Willkommen
 Demnächstiges
 Aktuelles
 Rückblickendes
 Informatielles
 Gottesdienste/Gemeindegruppen
 unsere Mitarbeiter
 Netzadressen, Suche, Übersetzungen Übersetzungen
 Impressum
Startseite: Willkommen
 Vorstellung Petri-Nikolai
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder 1, 2, 3, 4
 Kindergarten Petri-Nikolai Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Silbermannorgel
   Organisten und Gästebuch
   vielerlei Bilder
 Gebäude und Innenraum
   Türme und Glocken
   Ausstellungen, Skulpturen & Press
   Historie
   vielerlei Bilder
Startseite: Willkommen
 Vorstellung St. Johannis
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder
 Kindergarten St. Johannis Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Jehmlich-Orgel
 Gebäude und Räume
   Fensterkreuz
   Turm und Glocken
   Geschichte der Gemeinde
 Partnergemeinde
    letzte Änderung: 21. Juni 2017       

Mini-Logo St. JohannisMini-Logo Petri-Nikolai

Aktuelles
… heute, gestern, vorgestern …
 

Dies ist eine kleine, feine Auswahl aus den Veranstaltungen, Konzerten, Gottesdiensten und anderen Punkten im Gemeindeleben der Schwesterkirchgemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis der letzten Tagen und Wochen. Ausdrücklich nur eine Auswahl, weil nicht immer und überall ein Fotoapparat dabei ist. Im Laufe der Zeit werden die Eintragungen auf die Seite „Rückblickendes“ geschoben und sind dort weiterhin einsehbar. Fast alle Bilder können durch Draufklicken vergrößert werden.

Zeitlose Informationen wie beispielsweise zur Einladung zur Konfirmation Einladung zur Konfirmation, zur Logo Verlässlich geöffnete Kirche Offenen Petrikirche, zur Petriturm Petriturmbesteigung, zum Jakobsweg Sächsischen Jakobsweg, zu Kirchennachrichten Gottesdienstordnung Begrüßungsblätter verschiedenen Dokumenten und vielem mehr sind auf diesen Seiten unter dem Menüpunkt Link Informatielles zu finden!

Holger Forberg Alle Texte und Fotos  – sofern keine andere Quelle angegeben ist – stammen aus der Tastatur bzw. dem Fotoapparat von Holger Forberg (siehe Impressum), sie müssen nicht zwangsläufig mit der Meinung jedes einzelnen Mitglieds des Kirchenvorstandes und der Gemeinde übereinstimmen.

Montag, 03.04. bis Freitag, 14.07.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis Logo Ort Langhennersdorf Pfarrer Tetzner nimmt an einem Kontaktstudium in Greifswald teil.
„Mit Weniger Kirche bauen“ – so hieß eine Schlagzeile in „Der Sonntag“ gleich zu Beginn des neuen Jahres. Wie kann Kirche mit viel weniger Geld und Personal lebendig bleiben? Dieser Frage geht unsere Kirchenzeitung in einer Serie nach, die uns schon lange als Freiberger Kirchgemeinden beschäftigt. Abgedruckt ist auch ein Interview mit Prof. Michael Herbst aus Greifswald unter der Überschrift „Mit Mut Neues probieren“. Dieser Professor für Praktische Theologie sagt u. a. „So lange wir die Mittel haben, müssen wir die lokalen Gemeinschaften vor Ort zu geistlicher Mündigkeit und Eigenständigkeit weiterbilden. … Dabei wird sich die Rolle des Pfarrers verändern. Die Pfarrer werden ihr Amt neu verstehen lernen müssen.“
Aus diesem Grunde bietet das Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung an der Universität in Greifswald Pfarrern nach mehreren Dienstjahren ein Studiensemester an, ein speziell auf die Erfordernisse des Gemeindepfarramtes abgestimmtes Programm der Weiterbildung. Dafür habe ich mich schon lange interessiert und ich bin dankbar, dass mir Superintendent Noth diese Möglichkeit der Fortbildung genehmigt hat. In einer Gruppe von zwölf Pfarrern werde ich mit Seminaren, Workshops, Vorlesungen und Hausaufgaben vom 03.04. bis 14.07. in Greifswald studieren. Die sächsische Landeskirche stellt mich nach 23 Dienstjahren für drei Monate frei, die restlichen Wochen nehme ich meinen Erholungsurlaub. Zu den großen kirchlichen Festtagen wie Ostern und Pfingsten bin ich in Freiberg und halte die Gottesdienste. Die Vertretung, u. a. für Beerdigungen und Seelsorge, ist durch meine Amtsgeschwister im Freiberger Pfarrkonvent abgedeckt. Wer wann zuständig ist, erfahren sie in der Kirchlichen Verwaltungsgemeinschaft (Telefon: 03731 211126). Außerdem freue ich mich sehr über die große Unterstützung von Pfarrern im Ruhestand, von Prädikanten, Kirchvorstehern und der Mitarbeiter.
Ab August werde ich – hoffentlich mit neuen Impulsen und neuer Kraft – das Gemeindeleben der drei Schwesterkirchgemeinden weiter mitgestalten.

Es grüßt Sie herzlich Ihr Pfarrer Michael Tetzner


Donnerstag, 15.06.2017, bis Sonntag, 20.08.2017
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Plakat: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Fotos: Vernissage 15.06.2017
Ausstellung von André Schulze (Dresden): „Revier“ – Malerei

 

Mittwoch, 21.06.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kirchenmusikdirektor Dietrich Wagler – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kirchenmusikdirektor Dietrich Wagler.


Montag, 19.06.2017
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Sonntag, 18.06.2017
Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in St. Johannis:
Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
Sommerkonzert des Kinder- und Jugendorchesters des Collegium musicum Freiberg

Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
Viele Zuhörer durften heute eine musikalische Meisterleistung erleben. Das große Spektrum der aufgeführten Stücke reichte von Frescobaldi über Paganelli, Vivaldi, Albioni, Williams bis zum Ungarn Kokai.

Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
Dirk Brandenburger dirigierte gestenreich und mitreißend die hochkonzentrierten Instrumentalisten.

Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
In einer Pause zwischen zwei Stücken erhob sich Kulturamtsleiter Andreas Schwinger. Er freute sich sichtlich, gemeinsam mit Altoberbürgermeister Konrad Heinze dem Kinder- und Jugendorchester des Collegium musicum den Kunstförderpreis der Stadt Freiberg zu überreichen. Rhena Wulf und Dirk Brandenburger nutzten die Gelegenheit, vielen Menschen, ohne die die erfolgreiche Arbeit dieses Chores nicht möglich wäre, zu danken.
Auch den Beiden vielen Dank für ihr großes Engagement!

Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
Mit viel Beifall bedankten sich die Zuhörer. Nach dem Konzert wich die Anspannung einer glücklichen Gelöstheit. Mit einem Gruppenbild endete der schöne musikalische Sonntagnachmittag.


Sonntag, 18.06.2017 (1. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Familiengottesdienst zum Schuljahresabschluss mit Frau Matthes und Frau Thiele.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.


Samstag, 17.06.2017
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Ensemble Montserrat – Klick zum Vergrößern
Ensemble Montserrat: Ich trage eine Sehnsucht – Musik auf dem Jakobsweg
Musik aus dem Libre Vermeill de Montserrat, aus dem Laudario di Cortona, Cantigas de Santa Maria und deutschen Pilgerliedern (13. bis 16. Jahrhundert).

Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern
Unter den Klängen Jahrhunderter alter Lieder zogen die Musiker ein. Sie entführten die Zuhörer in andere Zeiten und Räume, vergangen geglaubte Melodien und Texte wurden lebendig.

Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern
Peter Kuhnsch – Historisches Schlagwerk
Luise Ludewig, Katja Johanning – Blockflöten
Friederike Urban – Gesang
Ekkehard Werner – Schlüsselfidel

Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern
Das Ende des Konzertes: Leise verklang beim Auszug Musik und Gesang bis zu atemloser Stille.
Rechts: Fachleute unter sich. Peter Kuhnsch erläuterte dem Musiker Günter Heinz Herkunft und Technik seiner exotischen Instrumente.


Donnerstag, 15.06.2017
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Malerei: „Revier“
Vernissage zur Ausstellung von André Schulze (Dresden).

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Ausstellungsministerin Sabine Lohmann Smiley Blumenstrauß Junge begrüßte mit netten Worten die vielen Freunde der Kunst von André Schulze. In wenigen Worten skizzierte sie ihre Bekanntschaft mit dem Künstler und die (exakten) Umstände des Aufbaues der Ausstellung.
Kantor Clemens Lucke begleitete am Flügel mit zu den Kunstwerken passenden Klängen diese Vernissage.
Und schon war die Ausstllung eröffnet, und die Besucher eilten in die Winterkirche alias Ausstellungsraum.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Die Neugier der Besucher war groß. Sie erfreuten sich an der besonderen Sichtweise des Künstlers André Schulze, seinen exakten Linien und gleichzeitig Deteilverliebtheit. Beim genauen Hinsehen konnten viele Kleinigkeiten gefunden werden, die erst Staunen und dann ein Lächeln auf die Gesichter zauberten.

Die Ausstellung lädt vom Freitag, 16.06.2017 bis zum Sonntag, 20.08.2017, im Rahmen der Offenen Petrikirche zur Betrachtung ein.


Mittwoch, 14.06.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Domkantor Albrecht Koch – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Domkantor Albrecht Koch.


Dienstag, 13.06.2017
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Große Grillfeier der Kantorei und des Posaunenchores:
Sommerchorfeier-Chorsommerfeier-Feierchorsommer-Feiersommerchor-Sommerfeierchor-Chorfeiersommer
Smiley: Messer Gabel Mädchen Smiley: Messer Gabel Junge Smiley: Messer Gabel Mädchen Smiley: Messer Gabel Junge Smiley: Junge Posaune Smiley: Junge Trompete Smiley: Junge Posaune Smiley: Junge Trompete Smiley: Dirigent Junge Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen
Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern
Was tut ein Chor bei seinen Zusammenkünften? Er singt. Und so begann dieser Abend mit Wohlklang und Harmonie. Auch der Posaunenchor ist ein Chor, und so beteiligten sich die Posaunenchoristen am Gesang der Vokalchoristen.

Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern
Singen ist anstrengend und benötigt viel Energie. Damit niemand erschöpft in sich zusammenfällt, wurden größere Mengen Speisen aufgetragen und mit großer Freude verzehrt. Förderlich dafür war, dass das Buffet der Tisch der Tausend Köstlichkeiten war, welche mitsamt des vorzüglich zubereiteten Grillgutes viele kulinarische Ergötzlichkeiten anbot.

Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern
So sieht ein Grill aus, nachdem alles aufgegessen wurde!

Dem Vernehmen nach dauerte der Abend noch lang …


Sonntag, 11.06.2017 (Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation, es predigte Herr Müller.
Die Kantorei begleitete den Gottesdienst.
Anschließend wurde zur SuppenSonntagsSuppe eingeladen.


Donnerstag, 08.06.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis   Logo Ort King’s Schmiedeberg abends in der Petrikirche:
Bild: Schmiedeberg – Klick zum Vergrößern
Beginn der ersten Sitzung zur Vorbereitung der nächsten Gemeinde(n)freizeit in Schmiedeberg
Große Ideen wurden geboren, viele Pläne entstanden, aus denen später die besten ausgewählt werden, damit die Gemeinde(n)freizeit 2018 mindestens genauso schön wird wie die Gemeinde(n)freizeit 2016!
Es werden wieder:
• Urgroßeltern, Eltern, ein Elter, Onkels, Tanten, Kinder, Neffen, Nichten, Enkel, Freunde, Einzelpersonen,
• Männer, Frauen, Jugend, sehr Große, Große, Kleine, sehr Kleine,
• Familienmitglieder aller Art, auch Biene, Bär, Giraffe, Hase und andere aus Stoff oder Watte oder Kuschel oder Schmuse oder Plüsch oder Wolle,
• Personen zwischen 0 und über 100 Jahren,
• und alle anderen auch
über das Himmelfahrts-Wochenende vom 10. bis zum 13.05.2018 in das King’s – Das Quartier im Erzgebirge (Martin-Luther-King-Haus) (Link www.kingsquartier.de) nach Schmiedeberg eingeladen!


Mittwoch, 07.06.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantor Clemens Lucke – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kantor Clemens Lucke.


Dienstag, 06.06.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 05.06.2017 (Pfingstmontag)
Logo Ort Dom 10:00 Uhr im Dom:
Kantatengottesdienst


Sonntag, 04.06.2017 (Pfingstsonntag)
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Festgottesdienst zur Konfirmation der Konfirmanden der Kirchgemeinde Petri-Nikolai und der Kirchgemeinde St. Johannis.
Die Kantorei begleitete diesen Gottesdienst.

Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern
Der Stolz der Eltern, Verwandtschaft und aller Gemeinden: Wir freuen uns über die Konfirmanden Nicola Aigeltinger, Ella Fischer, Xavier Hartmann, Meret Kalkbrenner, Paul Leipe, Nora Pönitz, Aaron Schmidt und Meike Wirth.
Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern
Viele Menschen kamen, um Gott zu loben und die Konfirmanden zu ehren. Zu Beginn des Festgottesdienstes zogen unter Orgel- und Chorgesang Konfirmanden und Kirchvorsteher ein. Lektor war Dr. Göhler, dann predigte Pfarrer Tetzner. Dabei sprach er jeden Einzelnen der Konfirmanden an, berichtete über die wertvollen individuellen Besonderheiten der jungen Menschen (vom Getreidekorn, welches gern Hühnerfutter geworden wäre, über eine Whatsapp-Gruppe, bis zu Sport und vielem anderen mehr). Deutlich wurde, dass er sehr gern mit ihnen in den Konfirmandenstunden zusammen war.

Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern
Nach der Konfirmationshandlung durch Pfarrer Tetzner einschließlich einer Taufe freute sich Dr. Müller als Vertreter der Kirchenvorstände sichtlich über die Konfirmanden. Traditionell lud auch die Junge Gemeinde sehr originell die nun nicht mehr Konfirmanden, sondern Konfirmierten zu ihren Abenden ein.
Eine gelungene Überraschung: Die Schwester einer Konfirmandin, Laura Wagner, sang während des Abendmahls „Domine Deus“ von A. Vivaldi.

Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern
All dies und auch den Auszug der Konfirmanden am Schluss des Gottesdienstes filmte der amtlich bestallte Videographist Herr Thiemer. Er wird netterweise jedem der jungen Menschen eine DVD mit Aufnahmen von ihrem Festgottesdienst schneiden, damit sie sich abseits der Aufregung mit ihren Familien erinnern können.

Nach dem Ende des Festgottesdienstes war noch Fototermin. Viele Millionen Fotos wurden produziert. Die Motive hielten freundlich lächelnd bewundernswert geduldig aus, bis auch der Letzte der Fotografen seinen (virtuellen) Film vollfotografiert hatte und der letzte Akku leer war. Eltern und Geschwister, Lieblingsgroßmütter, stolze Großväter, Tanten und Onkel aus weiter Ferne, Cousinchen und Freunde und alle anderen auch gratulierten.


Liebe Konfirmanden! Ihr wart heute so wie immer zu Recht Hauptpersonen; der Stolz der Gemeinden und Eurer Familie; junge, interessante, vielversprechenden Menschen, gut gewandet und prachtvoll anzusehen! Möget Ihr, wo immer Ihr Wurzeln schlagt, eine christliche Gemeinde und Gemeinschaft finden, in der Ihr Euch wohlfühlt, möget Ihr jederzeit Halt finden und Halt geben können, möge Gottes Segen immer mit Euch sein, und – mögen Euch anlässlich Eures Festtages Tausende gute Wünsche und ebensoviele kleine und große Geschenke zuteil werden!

(Fotos: u.a. Sibylle Forberg)

Jetzt ist der Platz zu Ende. Auf dieser Seite hier sollen Berichte über Veranstaltungen und Ereignisse der letzten Tage und Wochen stehen. Im Laufe der Zeit werden diese Eintragungen auf die Seite LinkRückblickendes“ geschoben und sind dort selbstverständlich weiterhin einsehbar.

 nach oben auf dieser Seite