Willkommen
 Demnächstiges
 Aktuelles
 Rückblickendes
 Informatielles
 Gottesdienste/Gemeindegruppen
 unsere Mitarbeiter
 Netzadressen, Suche, Übersetzungen Übersetzungen
 Impressum
Startseite: Willkommen
 Vorstellung Petri-Nikolai
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder 1, 2, 3, 4
 Kindergarten Petri-Nikolai Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Silbermannorgel
   Organisten und Gästebuch
   vielerlei Bilder
 Gebäude und Innenraum
   Türme und Glocken
   Ausstellungen, Skulpturen & Press
   Historie
   vielerlei Bilder
Startseite: Willkommen
 Vorstellung St. Johannis
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder
 Kindergarten St. Johannis Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Jehmlich-Orgel
 Gebäude und Räume
   Fensterkreuz
   Turm und Glocken
   Geschichte der Gemeinde
 Partnergemeinde
    letzte Änderung: 26. Sept. 2017       

Mini-Logo St. JohannisMini-Logo Petri-Nikolai

Rückblick

2015 zweites Halbjahr


Die Rückblick-Seiten sind wegen ihrer Größe aufgeteilt:

 2017:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2016:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2015:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2014:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2013:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2012:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2011:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2010:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2009:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2008:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2007:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2006:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2005:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2004:     Link komplett
 2003:     Link komplett
 2002:     Link komplett
 

Eindrücke von den letzten Veranstaltungen, Konzerten, Gottesdiensten und anderen Punkten aus dem Gemeindeleben unserer Kirche finden Sie unter „Aktuelles“, hier befindet sich ist eine kleine, feine Auswahl aus zurückliegenden Veranstaltungen, welche den Zeitrahmen der Aktualität verlassen und aus diesem Grunde ihren Anspruch auf einen Eintrag bei „Aktuelles“ verwirkt haben. Ausdrücklich ist dies nur eine Auswahl, weil nicht immer und überall ein Fotoapparat dabei ist.

 

Donnerstag, 31.12.2015 (Silvester)

Logo Ort St. Johannis 14:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl zum Jahresausklang, es predigte Pfarrer Tetzner.

Logo Ort Petrikirche 17:00 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst mit Abendmahl zum Jahresausklang, es predigte Frau Ciesielski.


Sonntag, 27.12.2015 (1. Sonntag nach Weihnachten)
Logo Ort Jakobikirche 10:00 Uhr in der Jakobikirche:
Gemeinsamer Singegottesdienst.


Samstag, 26.12.2015 (2. Christtag)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Tetzner.


Freitag, 25.12.2015 (1. Christtag)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Liebscher.


Donnerstag, 24.12.2015 (Heiliger Abend)
Logo Ort Petrikirche 10:30 Uhr in der Petrikirche:

Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern
Christmette mit Krippenspiel – Kinder spielen für Kinder.

Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern
(Fotos: Michael Fröbe)
Das Kirchenschiff und die Emporen waren überfüllt. Vor über 500(!) Christmetten-Besuchern stellten sehr engagierte Kinder die Weihnachtsgeschichte dar. Die Heilige Familie, Engel, Hirten und andere Mitwirkende, mit viel Musik und auch mit Unterstützung von Katharina Thiele, Thomas Kleinstäuber, Kantor Clemens Lucke und Pfarrer Tetzner machten die Kinder aus dem Geschehen von vor über 2000 Jahren eine lebendige Handlung.

Logo Ort Petrikirche 14:30 Uhr und   Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:

Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern
Christvesper mit Krippenspiel

Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern
Pfarrer Tetzner führte durch die erste der Christvespern am Nachmittag.

Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern
Bei der zweiten Christvesper am Nachmittag erinnerte Frau Ciesielski mit wohlformulierten Worten daran, dass es auch in den heutigen Zeiten Engel gibt – auch wenn die Meisten nicht wissen, dass sie Engel sind.

Theresa Matthes wünschte allen Besuchern ein anregendes Christmetten-Stück – das wurde es.
„Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen“ war die grundliegende Idee dieses Krippenspieles. Die Konfirmanden gemeinsam mit Frau Matthes zeigten ein beklemmendes und trotzdem nicht trauriges Krippenspiel. Atemberaubend stellten sie eine Adaption dieses Märchens vor. Still wurde es, als leise, nachdenkliche Worte durch das vollbesetzte Kirchenschiff schallten.
Bei den Christvesper-Besuchern machte es sehr großen Eindruck – vielen Dank!

Logo Ort St. Johannis Logo Ort kath. St. Johannis 17:00 Uhr in der Johanniskirche (Chemnitzer Straße):
Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern
(Foto 2014: Michael Tetzner)
Christvesper mit Krippenspiel

Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern Bild: Christvesper – Klick zum Vergrößern
Christvesper mit Kirchenmusik
Auch bei dieser abendlichen Christvesper predigte Gisela Ciesielski, begleitet von der Kantorei.


Viele, viele Menschen besuchten Christmette und Christvespern, die Kirchen waren jedesmal fast überfüllt. Ihnen allen einschließlich derer, welche als Überbringer der Weihnachtsbotschaft musikalisch und organisatorisch teilhatten, ein gesegnetes Weihnachtsfest!


Donnerstag, 24.12.2015 (Heiliger Abend)
Bild: Logo Diakonie 15:00 Uhr im Diakonischen Werk (Wallstraße 13):
Einsamen-Weihnachtsfeier des Diakonischen Werkes
15:00 Uhr Beginn, 17:00 Uhr Besuch der Christvesper in der Petrikirche, 21 Uhr werden die Teilnehmer von Gemeindegliedern nach Hause gefahren.


Mittwoch, 23.12.2015
Bild: Logo Krankenhaus 16:00 Uhr im Krankenhaus Freiberg:
Chorsingen im Krankenhaus
Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern
Dunkle Gestalten schlichen durchs Krankenhaus, um sich heimlich in einer der verborgenen Ecken zu versammeln?
Unter der Führung von Pfarrerin Kerstin Stetzka und Kantor Clemens Lucke ereignete sich Ungewohntes:

Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern Bild: Krankenhaussingen – Klick zum Vergrößern
Bald schwebten himmlische, kaum lokalisierbare Klänge durch alle Gänge und Flure und über alle Etagen, umkreisten die Säulen der Eingangshalle und verklangen zart im weihnachtlich geschmückten Innern der Stationen. Freundliche Schwestern öffneten die Türen der Krankenzimmer, Ärzte hemmten ihren eiligen Gang, Patienten kamen zum Zuhören.
„Hört der Engel helle Lieder“ – eines der vielen gesungen Stücke des weihnachtlichen Chorgesanges, hier und heute im Krankenhaus besonders passend.


Dienstag, 22.12.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 20.12.2015 (4. Advent)
Logo Ort Freiberg 15:00 Uhr auf dem Obermarkt Freiberg:

Bild: Obermarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Obermarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Obermarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Obermarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Obermarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Obermarkt – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst
Von den Kindern aus Niederschöna unter der Leitung von Frau Tetzner gespielt, hörten wir: „Weihnachten fällt aus!“, was bei frühlingshaften 15 Grad auch nicht schwer zu glauben war.
Eine kleine Band mit Thomas Haase und ein Kinderchor begleitete diesen ökumenischen Familiengottesdienst.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Sonntag, 20.12.2015 (4. Advent)
Logo Ort Petrikirche 10:00 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Gemeinsamer Kantatengottesdienst
Ausführende: Solisten, Instrumentalisten und die Kantorei der Petrikirche.
Friederike Urban – Sopran
Christopher Jung – Bass

Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Genau 333 Gottesdienstbesucher – so viele wie noch nie bei einem 4.-Advent-Kantatengottesdienst hier in der Petrikirche – durften bereits zu Beginn ein musikalisches Schmuckstück erleben: „Nun komm der Heiden Heiland“ von Georg Philipp Telemann.

Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Nach der Lesung durch Prof. Beck führte Pfarrer Tetzner durch den Gottesdienst. Pfarrer Liebscher fragte in seiner Predigt: „Habt Ihr Euch schon gefreut?“ und ermunterte „Freut Euch!“.

Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Die Kantorei der Petrikirche und Instrumentalisten erfreuten die Zuhörer mit der Telemann-Kantate „Machet die Tore weit“. Friederike Urban und Christopher Jung riefen in den Arien und dem Rezitativ “Jesu, komm in meine Seele, lass sie deine Wohnung sein“ und “Ich will beten, ich will ringen, ich will loben, ich will singen“, während der Chor kraftvoll aufforderte „Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch!“.
Vielen Dank allen Beteiligten für diesen 4.-Advents-Gottesdienst mit seiner Musik-Tradition!


Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Im Anschluss bereiteten fleißige Menschen noch das Podest für die Krippenspiele am Heiligen Abend vor.


Samstag, 19.12.2015 (Vorabend zum 4. Advent)
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm 17:30 Uhr erst vor, dann auf dem Petriturm: Smiley Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Winter klein – Klick zum Vergrößern
Turmführer Burkhard Schmugge bot heute wie an jedem Adventssamstag-Abend eine ergänzende Petriturmführung an.


Samstag, 19.12.2015
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
Bild: Persische Gemeinde – Klick zum Vergrößern Bild: Persische Gemeinde – Klick zum Vergrößern Bild: Persische Gemeinde – Klick zum Vergrößern Bild: Persische Gemeinde – Klick zum Vergrößern
Die Persische Gemeinde schaute sich heute einen Jesus-Film auf Persisch an.
(Fotos: Mojtaba Jahangiri (1) und Samaan Nadery (2-4))


Freitag, 18.12.2015
Logo Ort Petrikirche 10:00 Uhr in der Petrikirche:
Krippenspiel der Albert-Schweitzer-Schule.


Donnerstag, 17.12.2015
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Sonder-Chorprobe


Donnerstag, 17.12.2015
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
Bild: Johanniskreis – Klick zum Vergrößern Bild: Johanniskreis – Klick zum Vergrößern Bild: Johanniskreis – Klick zum Vergrößern Bild: Johanniskreis – Klick zum Vergrößern Bild: Johanniskreis – Klick zum Vergrößern Bild: Johanniskreis – Klick zum Vergrößern Bild: Johanniskreis – Klick zum Vergrößern Bild: Johanniskreis – Klick zum Vergrößern
Adventsfeier mit Asylbewerbern vom Johanniskreis
Viele Geschenke wurden gepackt, um den Asylbewerbern Freude zu bereiten. Die Frauen Jacob, Wille und Thiel sprachen die Weihnachtsgeschichten auch in Englisch, so dass sie besser zu verstehen waren.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Donnerstag, 17.12.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai 16:30 Uhr in der Petrikirche:

Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern
Krippenspiel des „Ev.-Luth. Kindergartens Petri-Nikolai“ für die Geschwister, Eltern und Verwandten der Schulanfänger.

Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern
Zuerst spielte Kantor Clemens Lucke auf der großen Orgel und dann die Adel-Band auf ihren kleineren Instrumenten fröhliche Musik. Pfarrer Tetzner begrüßte die vielen Krippenspiel-Besucher. Es waren viele kleine und große Geschwister dabei, und auch Muttis und Vatis und Onkels und Tanten und Omas und Opas und noch andere mehr. Auch Kindergartenleiterin Doreen Fröbe sprach noch einige Worte, dass es vielen Menschen nicht gut geht und wie froh wir sein können, das Weihnachtsfest gemeinsam feiern zu können.

Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Krippenspiel – Klick zum Vergrößern
Erst wollte niemand Josef helfen, als er für seine schwangere Frau und sich eine Herberge suchte. Dann jedoch brachte jeder ein Teil von dem, was er übrig hatte: Brot, Ziegenmilch, Windeln, eine Sitzgelegenheit, Schuhe und Anziehsachen und noch viel mehr.
Ganz viele Kinder waren dabei, jeder hatte eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. Sie wussten ganz genau, was sie spielten. Am Ende bekamen sie alle viel Beifall und wurden ganz oft fotografiert!


Mittwoch, 16.12.2015
Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai im Kindergarten „Petri-Nikolai“:

Bild: Päckchen – Klick zum Vergrößern
Unter dem Titel „Freiberg mit Herz“ wählen, sammeln, kaufen, sortieren verpacken … die Kinder, Eltern und Erzieherinnen des Evangelischen Kindergartens „Petri-Nikolai“ liebevolle Geschenke für Weihnachten. Die Idee ist, den Kindern, die fernab ihrer Heimat, ihrer Gewohnheiten und ihrer Freunde in diesem Jahr die Weihnachtszeit in Freiberg verbringen, eine Freude zu bereiten. Spielsachen, Kleidung, Kosmetik werden in großen Kisten gesammelt und zu hübschen Päckchen zusammengestellt, damit sie im Advent an die Kinder in Freibergs Flüchtlings- und Asylunterkünften verteilt werden können. Vielleicht erleben diese Kinder das erste Mal in ihrem Leben Weihnachten, Traditionen voller Licht, Musik und Hoffnung.
Auch die Kinder der Freien Gemeinschaftlichen Schule „Maria Montessori“, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Finanzamtes Freiberg und die Familien des Kindergartens „Pusteblume“ beteiligen sich an der Aktion, sodass sich über 200 Mädchen und Jungen über eine kleine Aufmerksamkeit aus unserer materiellen Fülle freuen dürfen, ausgewählt und verpackt von „Freibergern mit Herz“.
(Text und Foto: Doreen Fröbe)


Dienstag, 15.12.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 13.12.2015 (3. Advent)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Tetzner.
Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe
Die Kinder Asenat und Reiko und die Erwachsenen Akram, Ebrahimi, Hosseini, Javad, Piry, Shahram, Shide und Siha wurden getauft!
Der Posaunenchor begleitete diesen Gottesdienst.

Logo Ort St. Johannis Logo Ort Kindergarten St. Johannis 15:30 Uhr in St. Johannis:
Familiengottesdienst und Adventsnachmittag und Krippenspiel des Kindergartens „St. Johannis“.

Bild: Gemeindefest – Klick zum Vergrößern Bild: Gemeindefest – Klick zum Vergrößern Bild: Gemeindefest – Klick zum Vergrößern Bild: Gemeindefest – Klick zum Vergrößern
Mehr als 100 Menschen schauten den Kindern vom „Evangelischen Kindergarten St. Johannis“ beim Kinderkrippenspiel zu.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Samstag, 12.12.2015 (Vorabend zum 3. Advent)
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm 17:30 Uhr erst vor, dann auf dem Petriturm: Smiley Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Winter klein – Klick zum Vergrößern
Turmführer Burkhard Schmugge bot heute wie an jedem Adventssamstag-Abend eine ergänzende Petriturmführung an!


Freitag, 11.12.2015
Logo Ort Göckeritz  Ein Abend in Dorfchemnitz:

Beispielhaft für die rege Hauskreisarbeit folgend ein Kurzbericht über ein besinnliches Ereignis im Gebirge, der Dorfchemnitzer Göckeritzschen Hauskreis-Teichmann-Weihnachtsfeier:

Die im übrigen Jahreslauf als Wandergruppe „Biene“ Schlenkerbiene bekannte geistliche Gemeinschaft erklomm heute unter der Leitung des Besten aller Hauskreisväter des Hauskreises Teichmann, Hauskreisvater Jürgen Teichmann, unter Zuhilfenahme der Besten aller Dorfchemnitzer Gastgeber des Hauskreises Teichmann, Anett und Johannes Göckeritz, ungeahnte Höhen der kreativen Adventsgestaltung:

Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern
Der Abend begann bei Wasser und Brot unter dem gleißendem Licht vieler Kerzen. Mannigfaltige ernste, weltverbessernde Themen über das Jammertal hienieden wurden besprochen, des Öfteren klug dazu genickt und alles mit genialen Ideen gewürzt.

Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern
Hauskreisvater Jürgen Teichmann – wie oben erwähnt der Beste aller Hauskreisväter des Hauskreises Teichmann – eröffnete den künstlerisch-gestalterischen Teil dieses Freitag-Abends. Alsbald fanden sich viele Begabte im Bereich Kunsthandwerk ein, welche mit Hilfe der perfekt vorbereiteten Utensilien heimverschönernde Kunstwerke entwarfen und gestalteten.

Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern
Während die Schlenkerbiene das Häuslein bewunderte und nach dessen Bewohnern suchte, wurde für sie unter Anwesenheit eines Feuerwehrhauptmannes ein allerliebster Kopfschmuck kreiert. Andere Basteltätige bauten aus den Resten eines Lodenmantels kleine, putzige Bäumchen oder mit Hilfe von Draht und Glasschmuck originelle Kerzenhängeleuchter.

Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern
Zu einem Adventsbeisammensein gehört das Absingen von besinnlichen, der Jahreszeit angepassten Liedern. Freudiger Gesang schallte durchs Dorf hinein ins Gebirg.

Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern
Irgendwann, als die Zeiger der Uhr den neuen Tag verkündeten, mussten leider die Erzeugnisse der Hohen Kunst eingepackt und zwecks Ermöglichung des Aufräumen das Haus verlassen werden. Glücklich und müde fuhren alle (mit Ausnahme der Gastgeber) durch den dunklen Tann gen Heimat.
Vielen Dank allen Beteiligten für die Zurverfügungstellung von Ideen und Materialien, der Speisung und Tränkung und den angenehmen Abend!


Mittwoch, 09.12.2015
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Sonder-Chorprobe


Dienstag, 08.12.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 07.12.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Sonntag, 06.12.2015 (2. Advent)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Mitzscherling.


Samstag, 05.12.2015 (Vorabend zum 2. Advent)
Logo Ort Petrikirche 18:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst zur Mettenschicht mit der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, es predigte der ehemalige Petri-Nikolai-Pfarrer und jetzige Superintendent Albrecht Nollau (Dresden-Neustadt).

Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern
Mannigfaltige interessante Sprachen und Dialekte waren zu hören, als die vielen Gottesdienstbesucher, von gewichtigen Türstehern geleitet, die Emporen erklommen. Darüber erstaunte Besucher wurden mit dem Hinweis überzeugt, dass sie sonst beim Sitzen auf den Stühlen unten im Kirchenschiff einen stämmigen, kraftstrotzenden Bergmann auf dem Schoß bekämen. So waren erst die Emporen von den Gästen und dann das Kirchenschiff von den Bergmännern überfüllt.

Zu Beginn des Gottesdienstes zur Mettenschicht zogen Superintendent Albrecht Nollau, der Vorsitzende der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, Knut Neumann, und die Honoratioren der Stadt mit den Berg- und Hüttenleuten unter den brausenden Klängen der Gottfried-Silbermann-Orgel in die Petrikirche ein.

Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern
Bergliedermeister und Kapellmeister Andreas Schwinger führte mit seinen Sängern musikalisch durch den Berggottesdienst. In seiner Predigt sprach der ehemalige Pfarrer an der Petrikirche, nun Superintendent in Dresden Neustadt und Ehrenmitglied dieser Knappschaft, Albrecht Nollau, in treffenden Worten über das Leben der Bergmänner früherer Jahre und stellte auch den Bezug zu unserer Zeit her.
Imposante Bergleute, in prachtvolle Uniformen gewandet, besetzten malerisch das Kirchenschiff. Sie – und nur sie – dürfen laut einer besonderen, althergebrachten Erlaubnis in der Kirche ihre Kopfbedeckung, die sogenannten Schachthüte, aufbehalten.

Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern Bild: Mettenschicht – Klick zum Vergrößern
Der feierliche Auszug der Bergparade hinaus in die Dunkelheit wurde gebührend von den Gottesdienstbesuchern bestaunt. Für Musikinteressierte demonstrierte Kantor Clemens Lucke die Gottfried-Silbermann-Orgel, er erhielt für sein Spiel viel Beifall.

Wohlunterrichtete Kreise deuteten an, dass danach die Parade durch die Dunkelheit zu einer anderen Art Mettenschicht eilte.
(Fotos vom vorderen Teil der Empore: Sibylle Forberg)


Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm erst vor, dann auf dem Petriturm: Smiley Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Winter klein – Klick zum Vergrößern
Nach dem Gottesdienst bot Turmführer Burkhard Schmugge eine ergänzende Petriturmführung an.


Samstag, 05.12.2015
Logo Ort Langhennersdorf 14:00 bis 19:00 Uhr auf dem Pfarrhof Langhennersdorf:
Plakat: Adventsmarkt – Klick zum Vergrößern
Festliches – Musikalisches – Kindliches – Künstlerisches – Kulinarisches – Gemütliches

Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern Bild: Weihnachtsmarkt – Klick zum Vergrößern
Adventsmarkt im Pfarrhof

Es gibt übliche Weihnachtsmärkte und besondere Christmärkte. Und ganz besondere Adventsmärkte – so wie dieser hier auf dem Pfarrhof in Langhennersdorf. Gemütlich, entspannt und entspannend, frei von Hektik und alles liebevoll geschmückt lud zum Verweilen ein:
Keramik • Keramik • Keramik • halbe Flaschen • Kindergarten • Kronen • Füchse • Senf • Stoffereien • Naschwerk • unterschiedlichste Sterne und Sternchen • Engelchen • noch mehr Engelchen • Waffeln • Stollen und Kuchen • Knatter-Kino • Kaffee • Musik • Spinnen und Gesponnenes • Malen und Basteln • Märchen im Zelt • Met und Punsch und andere Köstlichkeiten • Miez • trauriger Hund • vielerlei Suppen • Wurstereien • Kaninchen • Kletzenbrot – dies alles und noch mehr erfreute die kleinen, großen und ganz großen Besucher.


Dienstag, 01.12.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 30.11.2015
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Öffentlichkeitsabend der Freiberger Hospizgruppe
Thema: „Psychoonkologie – Hilfe bei schwerer Erkrankung“
Referentin: Dr. Angelika Renziehausen, Palliativmedizinerin, Chemnitz


Sonntag, 29.11.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Bild: Nachrichten neu – Klick zum Herunterladen
Die Redakteure Dorothea Schönherr, Pfarrer Michael Tetzner und Steffen Mieth mitsamt Setzer und Layouter Dr. Hans Wulf haben die neue Ausgabe „Dezember/Januar“ der gemeinsamen Kirchennachrichten beider Schwestergemeinden als Information und Einladung für Fern und Nah fertiggestellt.

Logo: Dokument Diese Nachrichten und viele andere Dokumente sind auf diesen Seiten auch unter dem Menüpunkt „Informatielles“ zu finden.


Sonntag, 29.11.2015 (1. Advent)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Tetzner.
Der Posaunenchor begleitete diesen Gottesdienst musikalisch.

Logo Ort Petrikirche 14:30 Uhr in der Petrikirche: Smiley Adventskranz
Familiengottesdienst mit Adventsnachmittag
Gottesdienst • Kaffeetrinken & Stollen- und Keksessen • Basteleien vielerlei Art

Trotz widriger Umstände in Form von Wind-Regen-Schlechtwetter kamen viele Gottesdienst-und-Adventsnachmittags-Besucher, kaum ein Stuhl im Kirchenschiff der Petrikirche blieb frei.

Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern
„Weihnachten fällt aus!“, so entschied der König trotz der Demonstrationen von Männern (arbeitsfrei), Frauen (Familienfest) und Kindern (Geschenke). Erst auf Bitten einer Großmutter, welche Weihnachten als Fest der Geburt Christi beschrieb, stimmte den König um. Grandios spielten die Kinder diese Geschichte, sangen Textvariationen von „Morgen, Kinder, wirds was geben“ zu „Morgen, Kinder, wirds nichts geben“ und erhielten zu Recht mitten im Gottesdienst verdienten Beifall.
Zum Schluss lud Pfarrer Tetzner noch zur Gemeinde(n)freizeit am Himmelfahrtswochenende 2016 nach Schmiedeberg ein, die Anmeldefaltblätter legen seit heute aus.

Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern

Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern
Katharina Thiele erklärte gestenreich und eindeutig den Umbau vom Gottesdienstkirchenschiff in das Adventsnachmittagsgemeindefestkirchenschiff. Dank dieser Schulung und der langjährigen Erfahrung räumten binnen etwa sieben Minuten die geschätzt 1000 Menschen – davon 750 Kinder – die Stühle zur Seite, die beiden Tischreihen in die Mitte, die Stühle wieder ran, die Tischdecken auf die Tische, das Geschirr und Stollen und Kekse auf die Tischdecken und sich selbst auf die Stühle.

Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern
Und das Schmausen hub an. Viel gab es zu Naschen, zu berichten, Gedanken auszutauschen und zu erzählen.

Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern
In der Zwischenzeit bot Frau Steinborn von der Freiberger Buchhandlung „seitenweise“ auf dem Büchertisch viel Lesens- und Schauenswertes an. Sie selbst konnte erst später kommen, sie hatte ihre Buchhandlung auf der Erbischen Straße noch geöffnet – ihre Assistenten waren jedoch in der Zwischenzeit sehr fleißig. Woanders wurde ganz lieb auf das Geschwisterchen (3 Wochen alt, herzlich Willkommen auf dieser unserer Welt!) aufgepasst, und zu erzählen gab es auch sehr viel.

Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern
In allen Räumen der Kirche konnte sich betätigt werden: Phantasievolle Architekten schufen kühne Bauten aus Keksen mit dem Bindemittel Zucker und Gummi-Einwohnern, die klopfenden Töne vieler Hämmer wiesen den Weg zu den grüngeschmückten Fadenbildern, Bienenwachskerzen wurden gerollt, Notenpapierweihnachtsengel flatterten umher, Blinkerglitzerweihnachtskugeln blinkerten und glitzerten, Zapfenmännchen und -weibchen entstanden. Stolz konnten die künstlerischen Kreationen aller Art nach Hause getragen werden.

Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern
In einer Ecke wurden Gedanken zum Motiv einer einzigartigen Weihnachtskarte in die Realität umgesetzt.

Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern Bild: Adventsnachmittag – Klick zum Vergrößern
Am Ende des Nachmittags arbeiteten ganz leise fleißige Menschen beim Räumen und Putzen und Stühle-wieder-in-Reihen-stellen, damit die Kirche wieder sauber und gepflegt sei. Zum Abschluss kamen die Übriggebliebenen noch einmal zu einem großen Kreis zusammen.
Smiley: Danke Junge Smiley: Danke Mädchen
Vielen Dank allen Vorbereitern, Umräumern, Tischdeckern, Tischabräumern, Bastelstationhelfern, Aufräumern und allen anderen auch!


Samstag, 28.11.2015 (Vorabend zum 1. Advent)
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm 17:30 Uhr erst vor, dann auf dem Petriturm: Smiley Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Winter klein – Klick zum Vergrößern
Turmführer Burkhard Schmugge bot heute wie an jedem Adventssamstag-Abend eine ergänzende Petriturmführung an.


Dienstag, 24.11.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Chorprobe – Klick zum Vergrößern Bild: Chorprobe – Klick zum Vergrößern Bild: Chorprobe – Klick zum Vergrößern
Chorprobe
Abends mischte sich himmlischer Chorgesang in den Tannenduft. Es wurde für den Kantatengottesdienst am 4. Advent und für die letzte Christmette am Heiligen Abend geprobt.
(Fotos: Sibylle Forberg)


Dienstag, 24.11.2015
Logo Ort Petrikirche nachmittags in der Petrikirche:
Bild: Adventskranzbasteln – Klick zum Vergrößern Bild: Adventskranzbasteln – Klick zum Vergrößern Bild: Adventskranzbasteln – Klick zum Vergrößern Bild: Adventskranzbasteln – Klick zum Vergrößern Bild: Adventskranzbasteln – Klick zum Vergrößern Bild: Adventskranzbasteln – Klick zum Vergrößern Bild: Adventskranzbasteln – Klick zum Vergrößern Bild: Adventskranzbasteln – Klick zum Vergrößern
Adventskranzbasteln
Der Duft von frischem Tannengrün durchzog das Kirchenschiff: Zur Zierde des trauten Heimes entstanden wunderschöne Kränze und gewagte Kreationen. Auch Luther hatte seine Freude daran.
(Fotos: Sibylle Forberg)


Sonntag, 22.11.2015 (Ewigkeitssonntag)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Tetzner.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer i.R. Hageni.


Samstag, 21.11.2015
Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in St. Johannis:
Plakat: Los Muchachos – Klick zum Vergrößern   Bild: Los Muchachos – Klick zum Vergrößern Bild: Los Muchachos – Klick zum Vergrößern Bild: Los Muchachos – Klick zum Vergrößern Bild: Los Muchachos – Klick zum Vergrößern Bild: Los Muchachos – Klick zum Vergrößern Bild: Los Muchachos – Klick zum Vergrößern
(Fotos: Michael Tetzner)
„Los Muchachos – Auf Reisen“
a-cappella mit Hannes Rothe, Christian Schneider, Albrecht und Richard Tetzner und Benjamin Weise.


Mittwoch, 18.11.2015 (Buß- und Bettag)
Logo Ort Dom 10:00 Uhr im Dom:
Gemeinsamer Ökumenischer Gottesdienst


Montag bis Dienstag (werktags), 09.11. bis 17.11.2015
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Friedensgebet
Thema „Grenzerfahrung“


Dienstag, 17.11.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Informations- und Gesprächsabend
Aktuelles Asylrecht und UNO-Flüchtlingskonvention


Dienstag, 17.11.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 15.11.2015 (Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl und Taufe und Feier des Taufgedächtnisses

Bild: Taufe und Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern Bild: Taufe und Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern Bild: Taufe und Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern Bild: Taufe und Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern
Zu einer Taufe gehören nicht nur Täufling, Eltern und Paten, sondern nach Möglichkeit noch viele Kinder, die bei der Taufe dabei sind. Nach guter Tradition beobachteten sie sehr neugierig, wie Ludgar Otis getauft wurde.
Bild: Logo Taufe Lieber Ludgar Otis, mögest Du behütet aufwachsen, möge Gottes Segen immer bei Dir sein!

Die Tauf-Großfamilie sorgte auch für eine musikalische Überraschung – zur Ehre Gottes und Freude der Gottesdienstgemeinde und Staunen des Täuflings durften alle jubelnden Gesang mit fröhlicher Geigen- und Flügelbegleitung erleben.

Bild: Taufe und Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern Bild: Taufe und Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern Bild: Taufe und Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern
Nach der Einsegnung zum Taufgedächtnis sammelten sich die vielen Kinder zum Kindergottesdienst – liebevoll gehalten von Doreen Fröbe und Dorothea Schönherr – sprach Pfarrer Tetzner in seiner Predigt vom historisch bedeutsamen Datum „9. November“ und leitete über zur Filmpredigt zu „Comedian Harmonists“.
Bei der Ausgestaltung des Gottesdienstes war auch wieder die Tauffamilie mit einem liebevollen, an den Täufling gerichteten Gebet beteiligt.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.


Samstag, 14.11.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:

Chorkonzert mit dem Jungen Ensemble Dresden.
Zu Beginn des Konzertes wurde mit einer Schweigeminute den Opfern der Terroranschläge in Paris gedacht. Es war bedrückend, wie das Thema dieses Konzertes „Musik zum Gedenken“ auch das aktuelle Geschehen berührte.

Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern
J. S. Bach „Jesu, meine Freude“:
Klangvoll übermittelte der Chor die Hoffnung, auch in problembeladenen Situationen auf Jesus bauen zu können, durch ihn und mit ihm Halt und Freude zu finden.

Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern
H. Perry „My Soul, There is a Country“
G. Fauré „Requiem“
Auch in den folgenden Werken unterstrichen Chor und Instrumentalisten die Übereinstimmung zwischen Inhalt und überwältigender musikalischer Darstellung. Exakt jeden Wink des Chorleiters beachtend, wurden die Zuhörer mit faszinierender Dynamik vom leisesten, atemlosen Hauch bis zur das Kirchenschiff durchbrausender, grandioser Klanggewalt in den Bann der Musik gezogen.

Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern Bild: Junges Ensemble Dresden – Klick zum Vergrößern
Mit viel Beifall bedankten sich die Konzertbesucher für diesen Abend!


Donnerstag, 12.11.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern
Die Konfirmanden der 7. und 8. Klassen besichtigten die Ausstellung „Asylum“ im Kreuzgang am Freiberger Dom.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Mittwoch, 11.11.2015
Logo Ort Johanniskirche Logo Ort Petrikirche 17:00 Uhr in der Johanniskirche (Chemnitzer Straße) und danach zur Petrikirche:
Gottesdienst und Martinsumzug

Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern
Sehr viele kleine, große, sehr große Kinder und Eltern und Großeltern und Onkels und Tanten erlebten gemeinsam den Gottesdienst in der Johanniskirche. Alle Plätze waren besetzt, viele Kinder saßen auf den Beinen der Eltern, und weil drin kein Platz mehr war, mussten vor der Tür noch mehr Lampions, Kinder und Eltern warten.
Vieles kann man auch heute teilen: Man braucht dazu nicht immer seinen Mantel zu zerschneiden wie der Heilige Martin, man kann auch helfen und füreinander Zeit haben.

Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern
Die Sterne am Himmel wurden ganz klein und blass, als sie die vielen bunten Sterne auf der Erde sahen. Die Autos blinkten mit den Scheinwerfern, hielten an und staunten. Fußgänger traten an den Rand und freuten sich: Über eine Million Kinder mit bunten Stern-lächel-Glitzer-Gespenst-Mond-Lampions wanderten quer durch die Stadt und beleuchteten Freiberg. Ganz vorn lief das Pferd Fritz und auf ihm saß kein Martin – das war deutlich zu sehen – sondern sicher eine Martina.

Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Martinsfest – Klick zum Vergrößern
Auf dem Petriplatz wurden Martinshörnchen geteilt. Jedes Kind wusste, dass es eine Ausnahme gab: „Mit dem Pferd wird nicht geteilt!“ Fritz bekommt nämlich von Brötchen Bauchschmerzen, er isst lieber Heu und Hafer und sowas.
Am Ende liefen dann alle nach Hause. Weil die Eltern in der Dunkelheit Angst hatten, mussten sie die Lampions tragen, und die Kinder gingen nebenher und führten sie auf dem richtigen Weg.


Dienstag, 10.11.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Dienstag, 10.11.2015
Logo Ort St. Johannis 15:00 Uhr in St. Johannis:
Für den Seniorenkreis und alle anderen Interessierte:
Pfarrer Tetzner: „Mit dem Fahrrad auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela“


Montag, 09.11.2015
Logo Ort Petrikirche nach dem Friedensgebet in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Sonntag, 08.11.2015
Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in St. Johannis:
Plakat: Bileam – Klick zum Vergrößern
Kindermusical Die Geschichte von Bileam und seiner gottesfürchtigen Eselin
Aufführende: Kurrende
Annika Elze – Klarinette
Liesbeth Kaiser – Violine
Jutta Gätke – Sprecherin
Leitung: Kantor Clemens Lucke

Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern
Konzentriert und voll Freude sangen Ritter, König, Bileam und viele Engel die Geschichte von der gottesfürchtigen Eselin. Unterstützt wurden alle von der Sprecherin Jutta Gätke und von Kantor Clemens Lucke. Ganz besonders beachtenswert waren Annika Elze auf der Klarinette und Liesbeth Kaiser auf der Violine. Sie schickten fröhliche Töne durch den Kirchsaal von St. Johannis.

Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern
Siegmar Cholet war ein besonders braver und gottesfürchtiger Esel: Er hatte große Angst vor dem furchterregenden Engel, sprang schwerbeladen umher, bis er nicht mehr laufen konnte und sich mit menschlicher Sprache zu Recht beschwerte.

Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern Bild: Singspiel – Klick zum Vergrößern
Am Ende bedankten sich die Musicalfreunde mit langem Beifall für diese schöne Musik!


Sonntag, 08.11.2015 (Drittletzter Sonntag im Kirchenjahr)
Logo Ort St. Johannis Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl mit Verabschiedung von Hartwig Schult und Begrüßung von Theresa Matthes, es predigte Pfarrer Tetzner.
Der Posaunenchor begleitete diesen Gottesdienst.

Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern
Hartwig Schult: Ein Mann der leisen, jedoch wohlgesetzten Worte, der Fels in der Brandung, immer zu finden, wo er gebraucht wird, muss als Mitarbeiter unsere Gemeinden wieder verlassen. Wenn der Termin auch vorhersehbar war, ist dennoch Wehmut zu spüren. Viele bedankten sich heute sehr für seine vielfältige Arbeit: Pfarrer Michael Tetzner, Hendrik Müller und die Jungen Gemeinden, Bettina Lehnert im Namen des Kirchenvorstandes St. Johannis, Dr. Ingo Müller im Namen des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai, Mareike Döhner für die Kinder, und Bezirkskatechetin Bettina Lemke für den Kirchenbezirk.

Lieber Hartwig! Vielen Dank für Deine stille und um so eindrucksvollere Arbeit in unseren Gemeinden, vielen Dank für Deine ansprechenden und persönlichen Predigten. Mögest Du Deine Mitarbeiterzeit in guter Erinnerung behalten, mögest Du – so verschlungen manche Wege auch sein können – eine Tätigkeit finden, in der Du Deine besonderen Fähigkeiten einbringen kannst, möge Gottes Segen bei Dir bleiben!

Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern
Heute gab es auch eine gute Nachricht zu verkünden: Da Benno und Eva nun schon fast große Kinder sind, kommt Gemeindepädagogin Theresa Matthes wieder als Mitarbeiterin in unsere Gemeinden. Künftig wird sie die Jugend begleiten, die Konfirmanden zum Heilig-Abend-Krippenspiel-einüben überzeugen (erfolgreich – Danke!), und an vielerlei anderen Orten die Gemeinde(n)arbeit gestalten.

Liebe Theresa: Freude über Freude, dass Du nun wieder mitarbeitest. Wir wünschen Dir Kraft und Frohsinn für die vielen Aufgaben, in allen Bereichen Glück und Frohsinn, segensreiches und mitreißendes Wirken in den Gemeinden!


Samstag, 07.11.2015
Logo Ort St. Johannis 11:00 Uhr in St. Johannis:
Bild: Persische Gemeinde – Klick zum Vergrößern Bild: Persische Gemeinde – Klick zum Vergrößern Bild: Persische Gemeinde – Klick zum Vergrößern
Die persische Gemeinde wächst. Sie trifft sich jeden Samstag schon 11:00 Uhr zum Bibel lesen auf Farsi.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Freitag, 06.11.2015
Logo Ort Petrikirche 18:00 Uhr in der Petrikirche:
Einladung der Freiberger Christlichen Gemeinden zum Gebet
Parallel zu Kundgebung und Gegendemonstration wollen wir gemeinsam für die angespannte Situation beten. Hier soll es keine Statements gegen Positionen und Personen geben, sondern ein Eintreten mit Gebet und Stille für ein friedliches Miteinander.
Mit freundlichen Grüßen auch im Namen von Superintendent Noth
Pfarrer Daniel Liebscher


Freitag, 06.11.2015
Logo Ort St. Johannis Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in St. Johannis:
Plakat: MiniMitmachGottesdienst – Klick zum Vergrößern
Mini-Mitmach-Gottesdienst
Eingeladen waren alle Kinder zwischen 0 und 5 Jahren mit ihren Eltern oder Großeltern oder Paten oder …
Kontakt: Dorothea Schönherr (dorothea.schoenherr@petri-nikolai-freiberg.de)


Dienstag, 03.11.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 01.11.2015
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm auf dem Petriturm: Smiley Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Winter klein – Klick zum Vergrößern
Turmführer Burkhard Schmugge lässt vermelden: Beginnend mit dem 01.11. bis zum letzten Freitag vor dem 1. Advent werden Petriturmführung zu folgenden Zeiten angeboten:
Mo: nach Vereinbarung
Di: nach Vereinbarung
Mi: 16:00 Uhr und nach Vereinbarung
Do: nach Vereinbarung
Fr: 15:00 Uhr und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung
Sa: 14:00 Uhr und 15:00 Uhr und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung
So: 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu jeder vollen Stunde und nach Vereinbarung


Sonntag, 01.11.2015 (22. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Jakobikirche 11:00 Uhr in der Jakobikirche:
Gemeinsamer Ökumenischer Gottesdienst, es predigte Pfarrer Liebscher.


Samstag, 31.10.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Orgelkonzert – Klick zum Vergrößern
Konzert zum Jubiläum „280 Jahre Gottfried-Silbermann-Orgel der Petrikirche Freiberg“
• Motetten von Andreas Hammerschmidt
• Günter Heinz „Hommage á Gottfried Silbermann“ (UA)
• Orgelwerke von Michael Praetorius, Johann Ulrich Steigleder, Johann Sebastian Bach und Martin Herchenröder
Günter Heinz, Capella Freibergensis, Kantor Clemens Lucke – Leitung und Orgel.


Samstag, 31.10.2015 (Reformationstag)
Logo Ort Langhennersdorf Logo Silbermannorgel 16:00 Uhr in der Kirche Langhennersdorf:
Plakat: Orgelkonzert – Klick zum Vergrößern
Konzert an der Hildebrandt-Orgel
Ludmila Dvoráka mit Werken von Johann Sebastian Bach, Bruhns, Vivaldi und Karg-Elert.


Samstag, 31.10.2015 (Reformationstag)
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 10:00 Uhr in der Petrikirche:
Gemeinsamer Gottesdienst zum Jubiläum „280 Jahre Gottfried-Silbermann-Orgel der Petrikirche Freiberg“.


Der Beginn des Gedichtes zur Orgelweihe im Jahre 1736 mit originaler Rechtschreibung und Hervorhebung:

Auf! Werthes Freiberg, auf! und preiße GOttes Güte
Und seine Wunderthat mit dankbaren Gemüthe,
  Der große Schätze hat in deinen Schoß gelegt
  Daß Fama deinen Ruhm biß an die Sterne trägt,
Der Himel strahlet heut mit neuen Seegens=Blücken,
Und will nach deinem Leid aufs neue dich erquicken.

Das Bergwerck nehret dich durch edele Geschicke
Und gönnt noch immerzu bergmännisch gutes Glücke,
  Das wird auch angewandt zu unsers GOttes Ehr,
  In Kirch und Schul erschallt die unverfälschte Lehr,
Man höret die Music in GOttes=Häußern schallen,
An welcher du mit Recht besonders hast gefallen.

Du hattest zwar vorhin manch Pfeiffen=Werck da stehen,
Doch war dein Wunsch, der Klang sollt noch viel schöner gehen,
  Da sendet GOtt zu dir den werthen Silbermann,
  Dem es in Orgelbau noch keiner vorgethan,
Damit wurd Rath geschafft in Dom ein Werck zusetzen,
Das hochvortrefflich ist und mächtig kan ergötzen.

Ich will anitzt von dem zu Sanct Jakobi schweigen,
Johannes vor dem Thor kan das in kleinen zeigen,
  Was neuere Facon, was Witz und Kunst vermag,
  Das ein Erfahrner lobt noch biß auf diesen Tag,
Es wurde fast gemein, wer Orgeln wolte bauen,
Kam erst nach Freyberg her, die Orgeln zu beschauen.

Nun komm, wer kommen kan, itzt steht das Meister=Stücke,
In Petri aufgesetzt, an dem gar nichts zurücke,
  Das schön und prächtig läßt, das majestätisch klingt,
  Das tausend Süßigkeit durch Ohr ins Hertze zwingt,
GOtt gebe doch hierzu vom Himmel das Gedeyen!



Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern
Manfred Lohmann schlug kraftvoll die Gottfried-Silbermann-Orgel zu deren 280. Geburtstag, wobei ihm ein Zettel mit kryptischen Notizen hilfreich zur Seite hing.

Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern
Prof. Beck stand heute als Lektor vor der zahlreichen Gemeinde, Pfarrer Tetzner führte durch den Gottesdienst.
In seiner Predigt verband er sehr ansprechend und kurzweilig Ökumene und Reformationstag, die Gepflogenheiten zur Weihe der Orgel vor 280 Jahren und unsere heutige Freude über dieses berühmte Instrument. Manchmal füllte belustigtes Raunen das Kirchenschiff …

Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern
Die Kantorei brachte Stücke von verschiedenen Komponisten zu Gehör. Neben verschiedenen Gesangbuchbegleitungen hätte sich sicher der ehemalige Organist der Petrikirche, Andreas Hammerschmidt, über die Interpretation seiner Werke Jahrhunderte nach deren Entstehung gefreut.

Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern
Interessante Dinge wurden im Kindergottesdienst besprochen, bis wieder alle gemeinsam den Segen empfingen.

Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationstag – Klick zum Vergrößern
Ein herzliches Willkommen dem Freundeskreis Hof der Akademie Tutzing! Nach dem Gottesdienst führe Pfarrer Tetzner die gut vorbereiteten Gäste und berichtete ihnen viel über Kirchgebäude und Gemeinde.


Freitag, 30.10.2015
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Mittwoch, 28.10.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Rüdiger Bloch – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielt Rüdiger Bloch (Freiberg).


Dienstag, 27.10.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 25.10.2015 (21. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Herr Schult.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Herr Müller.


Sonntag, 25.10.2015
Smiley: Wecker Junge 03:00 > 02:00 Uhr
Uhrenstellen


Montag bis Sonntag, 19.10. bis 25.10.2015
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm auf dem Petriturm: Smiley Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Winter klein – Klick zum Vergrößern
Der Turmführer Burkhard Schmugge lässt vermelden:
Während der zweiten Herbstferienwoche werden zusätzlich tagsüber wieder Turmführungen angeboten:
Mo+Di+Do+Fr+So jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr zu jeder vollen Stunde!


Dienstag bis Sonntag, 13.01. bis 25.10.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Pfarrer Tetzner befindet sich nicht in Freiberg.
In Seelsorge- und Trauerfällen wenden Sie sich bitte an die Kanzlei im Untermarkt 1.


Donnerstag, 22.10.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel mittags in der Petrikirche:
Bild: Organist – Klick zum Vergrößern Bild: Organist – Klick zum Vergrößern
Besucher der Petrikirche waren überrascht – und freuten sich: Klanggewaltig ertönte die Silbermann-Orgel.


Mittwoch, 21.10.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Mathias Schulze – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Mathias Schulze (Freiberg/Cottbus).


Dienstag, 20.10.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 18.10.2015 (20. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Bläsergottesdienst zur Jahreslosung


Mittwoch, 14.10.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Albrecht Koch – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Domkantor Albrecht Koch.


Dienstag, 13.10.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Dienstag, 13.10.2015
Logo Ort St. Johannis 16:00 Uhr in St. Johannis:
Vortrag: Das Frauenbild in den drei Weltreligionen Christentum, Judentum, Islam
Referentin: Anna Maria Martini, Religionsphilosophin Dresden


Sonntag, 11.10.2015 (19. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Ciesielski.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation, es predigte Pfarrer Tetzner.
Der Posaunenchor begleitete diesen Gottesdienst.


Samstag, 10.10.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Freiberger Bergsänger – Klick zum Vergrößern Freiberger Bergsänger
Bergmännisches Chorkonzert
Jubiläumskonzert zum 20jährigen Bestehen der Freiberger Bergsänger
Lieder über Arbeit, Frohsinn und Frömmigkeit der Bergleute vergangener Zeiten.
Am Tag des Offenen Denkmals 1995 hatte das damals noch namenlose Ensemble aus Mitgliedern des Universitätschores der Bergakademie seinen ersten Auftritt. Seitdem befasst sich Laien-Ensemble ausschließlich mit der Aufsuche, Einstudierung und Aufführung von bergmännischen Liedern. Die Sätze sind überwiegend Kompositionen und Bearbeitungen des „Oberbergsängers“, Bergliedermeister Steffen Döhner, der das Ensemble leitet. Die Lieder künden von den Anstrengungen des schweren Bergmannslebens früherer Zeit, aber auch von Liebe und Stolz, Frömmigkeit, Frohsinn und durchtriebenem Schabernack der Bergleute.
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt.
Kartenvorverkauf: Tourist-Information in der Burgstraße und im Geschäft „Souvenirs am Dom“ (Kirchgasse). Der ermäßigte Preis gilt an der Abendkasse auch für Besucher im Bergmannskittel oder -uniform.
(Text: Steffen Döhner)


Bild: Freiberger Bergsänger – Klick zum Vergrößern Bild: Freiberger Bergsänger – Klick zum Vergrößern Bild: Freiberger Bergsänger – Klick zum Vergrößern
Eine gut besuchte Petrikirche erlebte die Klänge der Bergsänger zum 20jährigen Jubiläum. Vielen Dank an Steffen Döhner, dem Chorleiter, und seinen Sängern für den gelungenen Abend. Durch das Programm führte Herr Matthias Brade. Ein Grußwort sprach Herr Dr. Herbert Pforr. Clemens Lucke trug mit kräftigen Tönen „seiner“ Silbermannorgel zu einem abgerundeten, kurzweiligen Konzertprogramm bei.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Mittwoch, 07.10.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Mittwoch, 07.10.2015
Logo Ort Petrikirche 12:00 Uhr in der Petrikirche:
Mittagsgebet zum Gedenktag der Bombardierung Freibergs.

Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Verena Förster – Klick zum Vergrößern
Das Mittagsgebet wurde im Rahmen der Mittagsmusiken umrahmt. An der restaurierten Silbermannorgel von 1735 spielte Verena Förster (St. Gallen, Schweiz).

12:40 Uhr läuteten die Glocken der Kirchen Freibergs. Zu dieser Zeit fielen die ersten Bomben.
Anschließend gingen wir mit Herrn Frommann zum Donatsfriedhof, um dort auf dem Gräberfeld einer Mutter zu gedenken, der vor 71 Jahren beim Angriff auf Freiberg sein Leben verloren hatte.

Bild: Grafik – Klick zum Klick zum Vergrößern
Mehr als 80 Freiberger versammelten sich zum Friedensgebet. Frau Veronika Förster aus St. Gallen, Schweiz, spielte – wie vor 6 Jahren – passende Klänge zum Gedenken an die Bombardierung Freibergs, bei der 172 Menschen ihr Leben verloren haben. Wir betrachteten eine ergreifende Darstellung vom Künstler Heinz Weber. Er hat die Geschichte von Erna Matthes gestalterisch verarbeitet.
Die Mutter war 23 Jahre jung, als sie für ihren kleinen Sohn ihr Leben ließ. Sie verblutete, nachdem das Haus in der Turmhofstraße 14 über ihr zusammenstürzte. Ihr vier Wochen alter Säugling überlebte. Er wurde später gefunden und in Sicherheit gebracht. Sein Vater war knapp zwei Monate zuvor im Krieg gefallen.
Am Ende des Friedensgebetes rief ein Besucher laut: „Wenn doch die Orgelklänge von Johann Sebastian Bach alle Lügen der Welt wegblasen könnten …“
(Text: Pfarrer Michael Tetzner)


Sonntag, 04.10.2015
Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in St. Johannis:
Plakat: Innehalten – Klick zum Vergrößern
Innehalten – Bilder-Gedichte-Musik-Nachmittag
Hilde Golde zeigte eine Auswahl ihrer Bilder.
Michael Gätke las eigene Gedichte zu den Bildern.
Kantor Clemens Lucke spielte am Klavier.

Bild: Kunstnachmittag – Klick zum Klick zum Vergrößern
Nicht an der Orgel, jedoch bei der Orgel spielte Kantor Clemens Lucke und begleitete brillant improvisierend diese Lesung zu Gemälden.

Bild: Kunstnachmittag – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Kunstnachmittag – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Kunstnachmittag – Klick zum Klick zum Vergrößern
Die Malerin Hilde Golde begrüßte mit wohlgesetzten Worten die vielen Kunstfreunde. Michael Gätke – möge die böse Erkältung ihm bald fliehen – las zu jedem der 15 Gemälde seine Gedichte. Einige dieser schrieb er bereits vor über 40 Jahren, andere waren neueren Datums. Leise, fragende Zeilen, beobachtend, den Gedanken freien Raum lassend, regten sie zum Nachdenken, auch Träumen an.

Bild: Kunstnachmittag – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Kunstnachmittag – Klick zum Klick zum Vergrößern
Jutta Gätke und Günter Golde halfen leise und trugen schwere Verantwortung …

Bild: Kunstnachmittag – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Kunstnachmittag – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Kunstnachmittag – Klick zum Klick zum Vergrößern
Der Bilder-Gedichte-Musik-Nachmittag endete mit vielen Gesprächen, auch der jüngste Leser erhielt ein signiertes Buch „Innen & Außen“.


Sonntag, 04.10.2015 (18. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Herr Schult.


Freitag, 02.10.2015
Logo Ort St. Johannis Logo Ort Petrikirche
Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Klick zum Vergrößern
Wir als Junge Gemeinde hatten unser „Blind Date“ mit der Gemeinde aus Nassau und haben dort sehr viel Schönes gemeinsam gemacht :)
Vom gemeinsamen Abendessen über ein Kennlernspiel und ein Thema bis hin zu anderen lustigen Spielen war alles dabei!
(Text und Fotos: Tabea)


Donnerstag, 01.10. bis Samstag, 03.10.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Pfarrer Tetzner befindet sich nicht in Freiberg.
In Seelsorge- und Trauerfällen wenden Sie sich bitte an Pfarrer Mitzscherling.


Mittwoch, 30.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Joachim Dorfmüller (Musikwissenschaftler, Organist, Uni Münster).


Dienstag, 29.09.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Dienstag, 29.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Bild: Nachrichten neu – Klick zum Herunterladen
Die Redakteure Dorothea Schönherr, Pfarrer Michael Tetzner und Steffen Mieth mitsamt Setzer und Layouter Dr. Hans Wulf haben die neue Ausgabe „Oktober/November“ der gemeinsamen Kirchennachrichten beider Schwestergemeinden als Information und Einladung für Fern und Nah fertiggestellt.

Logo: Dokument Diese Nachrichten und viele andere Dokumente sind auf diesen Seiten auch unter dem Menüpunkt „Informatielles“ zu finden.


Dienstag, 29.09.2015
Logo Ort St. Johannis Logo Ort Kindergarten St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Andacht des Kindergartens „St. Johannis“


Montag, 28.09.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Montag, 28.09.2015
Logo Ort Petrikirche 10:00 Uhr in der Petrikirche:
Erntedankfest der Albert-Schweitzer-Schule


Sonntag, 27.09.2015 (17. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Erntedankfestgottesdienst mit Frau Matthes und Frau Thiele.

Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern
Viele gute Dinge wurden vom Kindergarten und von der Gemeinde vor den Altar gelegt. Hauptempfänger ist die Küche des Kindergartens „Petri-Nikolai“, über all dies werden sich die Kinder sehr freuen.

Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern
Zu Beginn des Gottesdienstes bringen viele Kinder noch mehr Gaben nach vorn uns legen sie auf den Altarstufen ab.

Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern
Frau Theresa Matthes und Frau Katharina Thiele führten durch den unverkrampften Gottesdienst.
Die talentierte 12jährige Lektorin Meret mit mindestens 20 Jahre Berufserfahrung, junge Menschen und eine Maus, welche nicht nur arbeitete, sondern auch innehielt, um die Schönheiten dieser Welt zu erleben, Frau Matthes und ihre ansprechende Predigt, Sprüchegebäck mit Zettelchen, was außer Brot noch alles wichtig ist (Liebe, Freunde, Geduld, Achtung, …) – über das Thema „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ gab es viel nachzudenken.
Beim Agapemahl wurde deutlich: Es war auch ein Gottesdienst in Gemeinschaft von Klein, Groß und ganz Groß.

Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern
Kantor Clemens Lucke begleitete fröhlich den Gottesdienst mit fröhlicher Musik auf einer fröhlichen Orgel.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Erntedankgottesdienst – Klick zum Klick zum Vergrößern
Erntedankfestgottesdienst, es predigte Pfarrer Tetzner.
Gleichzeitig wurde zum Großen Kindergottesdienst eingeladen.
(Fotos: Michael Tetzner)


Freitag, 25.09.2015
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Bild: Großer Gemeinderaum – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Großer Gemeinderaum – Klick zum Klick zum Vergrößern Bild: Großer Gemeinderaum – Klick zum Klick zum Vergrößern
Der Große Gemeinderaum erstrahlt wieder in voller Pracht. Nach Putz-Ausbesserungsarbeiten und Streichen der Wände wurde nun auch der Fußboden erneuert. Einzig die alte Schrankwand kann nicht ersetzt werden – es wird gehofft, dass sie den Wiederzusammenbau unbeschadet übersteht.


Freitag, 25.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai 10:00 Uhr in der Petrikirche:
Erntedankfestgottesdienst des Kindergartens „Petri-Nikolai“.


Mittwoch, 23.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Hansjürgen Scholze (Domorganist an der Kathedrale in Dresden).


Mittwoch, 23.09.2015
Logo Ort St. Johannis Logo Ort Petrikirche
Ausfahrt nach Lichtenstein ins Erzgebirge
Abfahrt 08:00 Uhr Anton-Günther-Straße 16.


Dienstag, 22.09.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 20.09.2015 (16. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl mit Pastor Forber und Pfarrer Tetzner.


Samstag, 19.09.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Konzert für Orgel und Trompete – Klick zum Vergrößern
Konzert für Orgel und Trompete.
Es wurden Werke von J. S. Bach, G. Torelli, P. Baldassare, K. Grahl aufgeführt.
Emanuel Mütze –Trompete
Kantor Clemens Lucke –Silbermannorgel


Samstag, 19.09.2015
Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai
Bild: Nepallauf – Klick zum Vergrößern
Auch in diesem Jahr war unser „Ev.-Luth. Kindergarten Petri-Nikolai“ mit 45 kleinen, ganz kleinen und großen Läufern am Start zum Nepallauf (www.nepalfreiberg.de) und konnte über 444 Runden 750 Euro Spenden für die nepalesischen Partnerdörfer erlaufen. Dort herrscht nach dem verheerenden Erdbeben im Mai noch immer große Not, die zwischen aktuellen Ereignissen so schnell in Vergessenheit gerät.
(Text: Doreen Fröbe, Foto: Michaela Wagner)


Samstag, 19.09.2015
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Trauung 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Trauung von Friederike Rohardt und Dirk Röver.


Donnerstag, 17.09. bis Sonntag, 20.09.2015
Logo Ort St. Johannis Treffen mit der Partnergemeinde aus Breslau

Donnerstag, 17.09.2015
• Anreise bis 15:00 Uhr Kaffeetrinken in St. Johannis
Bild: Julian von Norwich – Klick zum Vergrößern
• ca. 15:30 Uhr Thema mit Pastor Fober aus Breslau: Gnadenlehre von Julian from Norwich
• Abendessen in den Quartieren
• 19:30 Uhr Abend der Begegnung mit Liedern, Bildern und Texten. Verantwortlich: Pfarrer Tetzner

Freitag, 18.09.2015
Bild: Landesgartenschau – Klick zum Vergrößern Bild: Landesgartenschau – Klick zum Vergrößern Bild: Landesgartenschau – Klick zum Vergrößern Bild: Landesgartenschau – Klick zum Vergrößern Bild: Landesgartenschau – Klick zum Vergrößern Bild: Landesgartenschau – Klick zum Vergrößern Bild: Landesgartenschau – Klick zum Vergrößern Bild: Landesgartenschau – Klick zum Vergrößern
Ausfahrt zur Landesgartenschau nach Oelsnitz
51 Personen aus aller Welt unternahmen bei schönstem Wetter den Ausflug zur Landesgartenschau nach Oelsnitz im Erzgebirge. Dabei waren Iraner, Afghanen, Niederschlesier, Polen und Deutsche. Nach einer sehr interessanten Führung über die Blumenschau erlebten wir mit über 70 Personen das Mittagsgebet. Im Anschluss waren wir zu Gast in der Evangelischen Christuskirche in Oelsnitz/Erzgebirge.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)

Samstag, 19.09.2015
• 09:00 Uhr Bibelarbeit über Matthäus 25 „Kirchentagsthema Stuttgart – Damit wir klug werden“ Verantwortlich: Pfarrer Tetzner
• Gemeinsames Mittagessen
• Freizeit
• 19:30 Uhr Orgelkonzert in der Petrikirche

Sonntag, 20.09.2015
Nach dem gemeinsamen Festgottesdienst und dem Kirchenkaffee reisten unsere Gäste wieder nach Polen.


Donnerstag, 17.09.2015
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Vernissage zur Ausstellung „Das Figurenkabinett des S. Cholet“
Improvisation über „Alles Kunst“:
   Orgel: Clemens Lucke; Pantomime: Siegmar Colet
Gerede und Führung: Rainer Hageni
In Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Freiberg e.V.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Die Leiterin des Koordinierungsbüros „Ausstellungen in der Petrikirche“, Sabine Lohmann, begrüßte freudig und gern die vielen anwesenden Kunstbegeisterten, nicht ohne dabei die Würdigung die Fülle der beeindruckenden diesjährigen Jubiläen (runde Geburtstage von Ausstellern und der Ausstellungsarbeit) zu vergessen.
Und schon begann der eigentliche Akt des Vernissagegeschehens. Selten geschieht es, dass der Künstler der ausgestellten Werke auch zur künstlerischen Umrahmung einer Ausstellungseröffnung beiträgt: Mit Hilfe des stummfilm- und pantomimeerfahrenen (wegen der Stille artverwandt) Kantors Clemens Lucke (aufmerksam und phantasievoll entlockte er der Silbermannorgel dem Geschehen auf dem Podest begleitende Geräusche) stellte Siegmar Cholet ein lautloses, jedoch vielfältig charakterisiertes Orchester und andere Begebenheiten dar.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Es stand geschrieben „Gerede: Rainer Hageni“. Also geschah es, dass R.H. mit neologistischen, bewegten und bewegenden Worten eine tiefschürfende Charakterisierung der Arbeiten von Siegmar Cholet vollbrachte:
„Toten hohlen Köpfen wurde Lebendigkeit verschafft, lakenhaft geklebte papierne Seiten verwandeln sich unter Moritz′ Händen in grandiose Heroen z.B. der Musikgeschichte. Wirkliche Kunst erweist sich nicht etwa nur in der Einmaligkeit gegenständlicher oder abstrakter Darstellung. Kunst im Sinne des siegmarcholetschen ‚fabulierenden Realismus’ erweist sich von der selbst aus dem Kunstwerk erzählenden, also fabulierenden Fähigkeit in naturverwandter Darstellung die Objekte sprechen zu lassen. So wird Onomatopoie und fabulierender Realismus wesensverwandt.“

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Und schon begann alsbald nach dem offiziellen Öffnen der Türen das rege Geschehen des Betrachtens der ausgestellten Kunstwerte unter begleitenden, von R.H. initiierten „ts, ts, ts“, „mhm, mha“ und dem zufriedenem „mmmmmmm“. Die Vereinnahmung von köstlichen Vernissagehappen und ebensolchen Sekt geschah lautlos, die Geräuschemission indes entstand infolge der betrachtenden Gespräche mit im Wesentlichen hochkünstlerischen Inhalt.

Die Betrachtung der Ausstellung wird hiermit dringend anempfohlen!


Donnerstag, 17.09.2015
Logo Ort Kath. St. Johannis 18:15–ca. 21:00 Uhr im Kath. Gemeindezentrum Johannes der Täufer (Hospitalweg 2a):
Bildungsabend Reli für Erwachsene 2015
Thema 3 von 3: „Meditation über den Vater-unser-Gebetstext als Resümee der beiden vorangegangene Abende“ – Podiumsdiskussion mit integrierter Gruppenarbeit.


Mittwoch, 16.09.2015
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Erstes Treffen für den Glaubenskurs.
Die Ev.-Luth. Kirchgemeinden in Freiberg laden Sie herzlich zum nächsten Glaubenskurs ein. Wir treffen uns zehn Mal jeweils mittwochs im Kirchgemeindehaus St. Johannis. Anmeldungen sind bis zum 09.09. beim Dompfarrer Ebenauer oder Pfarrer Tetzner erwünscht. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – kritische Meinungen sind willkommen. Gefragt werden darf alles – Antworten finden wir vielleicht gemeinsam.
Ihr Pfarrer Tetzner


Mittwoch, 16.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Peter Kleinert – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kantor Peter Kleinert (Frauenstein).


Dienstag, 15.09.2015
Logo Ort St. Johannis Logo Ort Petrikirche Logo Ort Langhennersdorf 19:30 Uhr in St. Johannis:
Gemeinsame Sitzung der Kirchenvorstände Langhennersdorf, St. Johannis und Petri-Nikolai


Dienstag, 15.09.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 13.09.2015 (15. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 10:00 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Die Dom-Gemeinde, St. Johannis und Petri-Nikolai feierten gemeinsam einen Kantatengottesdienst. Durch den Gottesdienst führte Pfarrer Tetzner, Lektor war Dr. Göhler und die Predigt hielt Oberlandeskirchenrat Meis.

Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Im Rahmen der Silbermanntage führt das Dresdner Barockensemble die Kantate „Jauchzet Gott in allen Landen“ (BWV 51) von Johann Sebastian Bach auf.
Sopran: Joowon Chung
Leitung: Kantor Clemens Lucke


Samstag, 12.09.2015
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Probe Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Zuerst staunten die Besucher der Petrikirche ob der Klänge, die das Kirchenschiff durchfluteten, dann freuten sie sich und entschieden spontan, am Sonntag wiederzukommen: Es wurde für den Kantatengottesdienst geprobt.


Freitag, 11.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: MiniMitmachGottesdienst – Klick zum Vergrößern
Mini-Mitmach-Gottesdienst
Eingeladen waren alle Kinder zwischen 0 und 5 Jahren mit ihren Eltern oder Großeltern oder Paten oder …
Kontakt: Dorothea Schönherr (dorothea.schoenherr@petri-nikolai-freiberg.de)


Donnerstag, 10.09.2015
Logo Ort Kath. St. Johannis 18:15–ca. 21:00 Uhr im Kath. Gemeindezentrum Johannes der Täufer (Hospitalweg 2a):
Bildungsabend Reli für Erwachsene 2015
Thema 2 von 3: „Des Menschen Barmherzigkeit (für die Welt)“ – Vortrag mit Pfarrer Tetzner und Podiumsdiskussion.


Mittwoch, 09.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Clemens Lucke – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kantor Clemens Lucke.


Dienstag, 08.09.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 06.09.2015
Logo Ort Kath. St. Johannis 14:30 in der Kath. Johanniskirche:
Einführung von Pfarrer Roman Neumüll


Sonntag, 06.09.2015
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Vergrößern Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Vergrößern Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Vergrößern Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Vergrößern Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Vergrößern
Die Junge Gemeinde Reichhain aus Chemnitz war von Freitag bis Sonntag zu Besuch im Kirchgemeindehaus St. Johannis!
(Fotos: Jakob Metschies)


Sonntag, 06.09.2015 (14. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Tetzner.
Bild: Taufe – Klick zum Vergrößern Bild: Taufe – Klick zum Vergrößern
(Fotos: Ulrich Lott)
Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Luise und Frieda wurden getauft!


Samstag, 05.09.2015
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
Hochzeit – Klick zum Herunterladen
Torsten Marutzik Hochzeitspaar Susann Marutzik Fröhner geb. Lehnert
(Foto: ein netter Mensch)


Donnerstag, 03.09.2015
Logo Ort Kath. St. Johannis 18:15 bis ca. 21:00 Uhr im Kath. Gemeindezentrum Johannes der Täufer (Hospitalweg 2a):
Bildungsabend Reli für Erwachsene 2015
Thema 1 von 3: „Gottes Barmherzigkeit für mich“ – Impulsvortrag mit Diskussion und Kleingruppenarbeit


Donnerstag, 03.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis 18:00 Uhr in der Petrikirche:
Einladung Konfirmation 2017 – Klick zum Herunterladen Einladung Konfirmation 2017 – Klick zum Herunterladen
Elternabend zum Konfirmandenunterricht für die Konfirmation 2017.


Mittwoch, 02.09.2015
Logo Ort Dom 20:00 Uhr im Dom:
Eröffnungskonzert der Silbermanntage
Mitwirkende:
Ensemble Freiberger Dom-Music
chordae freybergensis
Kantoreien des Erzgebirges


Mittwoch, 02.09.2015
Logo Ort Petrikirche 18:00 –18:30 Uhr im Dom:
Chorprobe für das Eröffnungskonzert der Silbermanntage.


Mittwoch, 02.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Dr. Felix Friedrich – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielt Dr. Felix Friedrich (Altenburg).


Montag, 31.08., bis Freitag, 11.09.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel Logo Silbermannorgel Logo Silbermannorgel Logo Silbermannorgel Logo Silbermannorgel Logo Silbermannorgel Logo Silbermannorgel Logo Silbermannorgel
Vom Montag, 31.08., bis Freitag, 11.09.2015 kann wegen des XII. Internationalen Gottfried-Silbermann-Wettbewerbes die Petrikirche keine Offene Kirche sein!


Montag, 31.08.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Montag, 31.08.2015
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Öffentlichkeitsabend der Freiberger Hospizgruppe
Thema: „Trauer von Demenzpatienten – Wenn ein Angehöriger stirbt“
Referentin: OA Dr. Barbara Schubert, Josephstift, Dresden


Sonntag, 30.08.2015 (13. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Familiengottesdienst zum Schulanfang

Logo Ort Petrikirche 14:30 Uhr in der Petrikirche:
Familiengottesdienst zum Schulanfang
Gottesdienst – Kaffeetrinken – Pestalozzi-Dornröschen – besondere Sonnenblumenbastelei – Grill
Frau Steinborn von der Freiberger Buchhandlung „seitenweise“ bot auf dem Büchertisch viel Lesens- und Schauenswertes an.

Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern
„Gottes Liebe ist wie die Sonne“ – so lautete das Thema. Pfarrer Tetzner führte durch den Gottesdienst, Herr Schult predigte über Sonne und Sonnenstrahlen. Schulanfänger und junge Menschen, die eine neue Klasse besuchen, wurden gesegnet.

Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Smilie Megaphone Mädchen Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Smilie Kaffeekanne Mädchen Smilie Kaffeetrinken Junge Smilie Keks Junge Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Smilie Füttern Mädchen Kind Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern
Katharina Thieles gestenreiche Handlungsanweisungen waren eindeutig und erfolgreich, und infolgederer und der Hilfe vieler war es möglich, dass in altbewährter Weise im Kirchenschiff binnen Minuten nicht mehr viele Stuhlreihen standen, sondern zwei lange, reichgedeckte Kaffeetafeln. Millionen köstliche Kuchenstücke in allen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen wurden bei tiefgründigen Gesprächen mit Genuss verzehrt.

Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Smilie König Junge Smilie Königin Mädchen Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Smilie böse Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Smilie Kuss Mädchen Junge Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern
Nun wurde es spannend: Großmutter und ihre Enkel, interessantes Leben am königlichen Hofe, das edle Herrscherpaar, ein allerliebstes Kindlein, emsige Hofdame, viele gute und eine erzürnte böse Fee, zuverlässiger Bote und Schreiber, Ritter hoch zu Ross, schlagkräftiges Küchenpersonal, 100 Jahre Schlaf, wunderschöne Prinzessin, wachküssender Prinz, mitreißender Tanz – wird es gut ausgehen?
Schüler der Grundschule Pestalozzi führten „Dornröschen“ auf. Mit Spaß und beeindruckender Spielfreude begeisterten die Schauspieler die Zuschauer allen Alters. Sorgfältig hergestellte Kulissen und Requisiten unterstrichen die beachtliche schauspielerische Leistung. Deutlich war zu sehen, dass sich die Kinder und die Leiterin, Frau Buchbach, viel Mühe gegeben hatten. Ihnen allen vielen Dank!
PS: Es ging gut aus, Prinz und Prinzessin heirateten und waren glücklich bis an ihr Lebensende.

Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern
Der nächste Teil dieses Nachmittags: Zum Thema „Gottes Liebe ist wie die Sonne“ passen Sonnenblumen sehr gut. Diesmal war es eine spezielle Art von Sonnenblumen: Sie drehten sich in der Sonne! Mit Hilfe von Herrn Werner wurden von Klein und Groß und Sehrgroß unzählige Blumen gebastelt und hübsch gestaltet, und:

Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Smilie Sonne Smilie Blume Mädchen
sofort bei Licht und Sonne ausprobiert!

Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Smilie Grillen Junge Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern Bild: Familiengottesdienst zum Schulanfang – Klick zum Vergrößern
Zum Abschluss des Tages hatten viele Bratwürste das Glück, ihrer eigentlichen Bestimmung, dem hemmungslosen Verzehr in Gemeinschaft mit wohlschmeckenden Salaten, zuzugehen. Dabei wurden die weltverbessernden Gespräche vom Kaffeetrinken ausführlich fortgesetzt.
(Fotos vom Basteln und Grillen: Doreen Fröbe und Sibylle Forberg)


Mittwoch, 26.08.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielt Klaus Untch (Rumänien).


Dienstag, 25.08.2015
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Erste Posaunenchorprobe nach der Sommerpause.

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Erste Chorprobe nach der Sommerpause.


Sonntag, 23.08.2015 (12. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gemeinsamer Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.


Samstag, 22.08.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Orgelkonzert – Klick zum Vergrößern
Konzert an der Silbermannorgel.
Guillaume Nussbaum (Straßburg) spielte Werke von Nicolaus Bruhns, Matthias Weckmann, Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn-Bartholdy.


Mittwoch, 19.08.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Solveig Weigel – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Solveig Weigel (Studentin für Orgel; Bayreuth/Leipzig).


Sonntag, 16.08.2015 (11. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer i.R. Gruber.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Herr Müller.


Mittwoch, 22.07. bis Sonntag, 16.08.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Pfarrer Tetzner befindet sich nicht in Freiberg.
In Seelsorge- und Trauerfällen wenden Sie sich bitte an die Kanzlei am Untermarkt (Telefon 03731 211126).


Mittwoch, 12.08.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Jihoon Song – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Jihoon Song (Südkorea).


Sonntag, 09.08.2015 (10. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gemeinsamer Predigtgottesdienst, es predigt Herr Müller.


Mittwoch, 05.08.2015
Logo Ort Petrikirche tagsüber in der Petrikirche:
Bild: Malermeister – Klick zum Vergrößern Bild: Malermeister – Klick zum Vergrößern Bild: Malermeister – Klick zum Vergrößern
In verschiedenen Gemeinderäumen steht auseinandergebaut eine Schrankwand und deren Inhalt herum: In der Spielecke, dem großen Gemeinderaum und an anderen Stellen gibt es viel zu tun. Nach größeren Reparaturen am Putz muss dieser wieder mit freundlicher Farbe bedeckt werden.
goeckeritz-malerei Dies tat gründlich und fleckenfrei sauber Malermeister Johannes Göckeritz (www.malerei-goeckeritz.de).


Mittwoch, 05.08.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Mittagsmusik – Klick zum Vergrößern Bild: Mittagsmusik – Klick zum Vergrößern Bild: Mittagsmusik – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735.
Finnegan Schulz (Student der Kirchenmusik Leipzig) und Oberregistrant Christian Henkels erfreuten die Zuhörer mit Werken von Sweelinck, Alain und J. S. Bach.


Montag, 03.08.2015
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm auf dem Petriturm:
Aus dienstlichen Gründen können ab heute nur noch in begrenztem Maße Turmführungen angeboten werden.


Sonntag, 02.08.2015 (9. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Ciesielski.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.


Mittwoch, 29.07.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Sächsischer Kammerchor – Klick zum Vergrößern
Sächsischer Kammerchor
Dirigent: Fabian Enders
Es erklangen Werke von Bach, Biller, Telemann, Schein, Schütz, Scheidt, Hammerschmidt, Reger, Raphael, Collum, Lassus, Berg, Praetorius, Eccard, Homilius, Caffier, Herzogenberg, Scandello und Walter.


Mittwoch, 29.07.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Sora Yu – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Sora Yu (Südkorea).


Sonntag, 26.07.2015 (8. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer i.R. Gruber.


Mittwoch, 22.07.2015
Logo Ort Petrikirche ab 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Der große Gemeinderaum in der Petrikirche benötigt neue Lampen, einen neuen Fußboden, neue Gardinen und auch einen neuen Anstrich. Dafür muss zuvor in diesem Raum die vorhandene Tapete mit Hilfe von Wasser und Spachtel entfernt werden.
Viele Helfer wurden und werden benötigt – vielen Dank!


Mittwoch, 22.07.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Rüdiger Bloch – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Rüdiger Bloch (Freiberg).


Sonntag, 19.07.2015
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:

Bild: Adrina – Klick zum Vergrößern Bild: Adrina – Klick zum Vergrößern Bild: Adrina – Klick zum Vergrößern Bild: Adrina – Klick zum Vergrößern Bild: Adrina – Klick zum Vergrößern
Happy Birthday, Adrina! Ein Jahr bist du schon alt. Wir feiern alle mit und wünschen Gottes Segen!
(Text: Michael Tetzner; Fotos: u.a. Michael Tetzner)


Sonntag, 19.07.2015 (7. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Tetzner.
Bild: Logo Taufe Nadine wurde getauft!

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Herr Müller.


Samstag, 18.07.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Orgelkonzert – Klick zum Vergrößern
Konzert an der Silbermannorgel.
Manuel Tomadin (Udine, Italien) spielte Werke von Johann Sebastian Bach u.a.


Mittwoch, 15.07.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Dietrich Wagler – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kirchenmusikdirektor Dietrich Wagler.


Dienstag, 14.07.2015
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Sitzung des Kirchenvorstandes St. Johannis
Smiley Kreuz Smiley Junge sprechen Smiley Junge Denken 01 Smiley Mädchen Lachen Smiley Mädchen Denken Smiley Mädchen Brille Smiley Junge ja Smiley Junge Zeitunglesen Smiley Mädchen Mädchen Smiley Junge lesen Smiley Mädchen Ball


Montag, 13.07.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Montag, 13.07.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Bild: Nachrichten neu – Klick zum Herunterladen
Die Redakteure Dorothea Schönherr, Pfarrer Michael Tetzner und Steffen Mieth mitsamt Setzer und Layouter Dr. Hans Wulf haben die neue Ausgabe „August/September“ der gemeinsamen Kirchennachrichten beider Schwestergemeinden als Information und Einladung für Fern und Nah fertiggestellt.

Logo: Dokument Diese Nachrichten und viele andere Dokumente sind auf diesen Seiten auch unter dem Menüpunkt „Informatielles“ zu finden.


Sonntag, 12.07.2015 (6. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gemeinsamer Predigtgottesdienst, es predigte Frau Matthes.


Freitag, 10.07.2015
Logo Ort St. Johannis Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in St. Johannis:
Plakat: MiniMitmachGottesdienst – Klick zum Vergrößern
Mini-Mitmach-Gottesdienst
Eingeladen waren alle Kinder zwischen 0 und 5 Jahren mit ihren Eltern oder Großeltern oder Paten oder …
Nach dem Gottesdienst war bei Keks und Käsestange noch Zeit zum Reden, Malen und Spielen. Kontakt: Dorothea Schönherr (dorothea.schoenherr@petri-nikolai-freiberg.de)


Mittwoch, 08.07.2015
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Liederabend – Klick zum Vergrößern
Liederabend
Gesangsstudenten der James Madison University (Harrisonburg, Virginia) sangen Lieder von Johannes Brahms.
Leitung: Prof. Sellheim

Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern
Leider musste Prof. Sellheim bereits wieder zurückfliegen, so begrüßte der Pianist David Hill in perfektem Deutsch die Konzertbesucher.

Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern
Die Sänger kamen aus den USA. Beeindruckend waren nicht nur die stimmliche Leistung und der Ausdruck der Lieder, sondern auch die Präzision bei der für Nicht-Muttersprachler schwierig zu erfassenden deutschen Texte. Einfühlsam begleiteten die Pianisten die Sänger am Flügel. Ausdrucksstark in Klang und Wort war dieses Konzert sehr abwechslungsreich und immer interessant.

Bild: Liederabend – Klick zum Vergrößern
Vielen Dank allen Solisten und den begleitenden Pianisten!
Mitwirkende:
Diana Esparza, Sebastian Habocki, Jennifer Jones, Arijana Lempke, Lily Olsakovsky, Danyel Reid, Jessica Rodriguez, Amanda Ronquillo, James von Strasburg, Sophie Thomson, Danielle Turner, Sydney Wilkins
Am Flügel:
Mark Carver, Gabriel Dobner, David Hill, Elizabeth G. Hill, Gianne Ge Zhu


Mittwoch, 08.07.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Mittagsmusik – Klick zum Vergrößern Bild: Mittagsmusik – Klick zum Vergrößern Bild: Felicia Wieland – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, Felicia Wieland (Rot bei Laupheim) spielte Werke von J. S. Bach, M. Weckmann, F. Mendelssohn-Bartholdy und H. Schröder.


Dienstag, 07.07.2015
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Große Grillfeier der Kantorei und des Posaunenchores:
Sommerchorfeier-Chorsommerfeier-Feierchorsommer-Feiersommerchor-Sommerfeierchor-Chorfeiersommer
Smiley: Messer Gabel Mädchen Smiley: Messer Gabel Junge Smiley: Messer Gabel Mädchen Smiley: Messer Gabel Junge Smiley: Junge Posaune Smiley: Junge Trompete Smiley: Junge Posaune Smiley: Junge Trompete Smiley: Dirigent Junge Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen
Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern
Eine Chorfeier hat mit Singen zu beginnen – so auch diese. In der Zwischenzeit walteten die bereits in den Vorjahren erfolgreichen Grillateure ihres Amtes, um einen hungrigen Kantor und alle anderen auch mit Grillgut verschiedenster Art erfreuen zu können.

Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern
Unter Zuhilfenahme der Grillerzeugnisse und der tischebiegenden Fülle feinster Salate und anderer erlesener Köstlichkeiten wurde geschmaust. Und beim Schmausen sich unterhalten, und bei den Unterhaltungen weitergeschmaust.
Der Themen gab es viele: Erzgebirgische Begräbnisriten (Posaunenchor), Online-Übersetzungsmöglichkeiten (Amir und Claudia), Desserts (Ursel und Sibylle), und grob geschätzt 997 weitere Schwerpunkte.

Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern
Irgendwann war der Zeitpunkt erreicht, an dem der ungeliebte Akt des Löschens des Grilles beginnen musste. Spezialisten gingen ihrer Lieblingsbeschäftigung nach, hier das Tischdecke-zu-einem-Päckchen-zusammenpacken. Und in der Küche wurde fleißig geräumt …


Sonntag, 05.07.2015 (5. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Taufsonntag der Landeskirche Sachsen:
Gemeinsamer Familiengottesdienst zum Schuljahresabschluss mit Feier des Taufgedächtnisses.

Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern
Während in der Küche noch fleißig vorbereitet wird, schlug Manfred Lohmann klanggewaltig die Orgel.

Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern Bild: Taufsonntag – Klick zum Vergrößern
Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst und erklärten an Hand einer Bildgeschichte, dass für eine Taufe keine Seife benötigt wird. Dies vertiefend, sprach Hartwig Schult in seiner unnachahmlichen Art über eine nicht notwendige Zugabe von Schaumbeschleunigern zum Taufwasser.
Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Pfarrer Tetzner durfte drei Kinder und drei Erwachsene taufen: Adrina, Gustav, Oskar, Reza, Sadegh und Samaan! Gleich darauf kamen noch viel mehr Kinder nach vorn. Sie wurden zur Feier ihres Taufgedächtnisses gesegnet.
Anschließend lud Katharina Thiele die gesamte Gottesdienstgemeinde zur SuppenSonntagsSuppe ein.


Anfang Juli 2015
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Bild: Putzarbeiten – Klick zum Vergrößern Bild: Putzarbeiten – Klick zum Vergrößern Bild: Putzarbeiten – Klick zum Vergrößern
Gar eigenartige Wandverzierungen schmücken seit einigen Tagen den Eingangsbereich, die Spielecke und andere Gemeinderäume in der Petrikirche. Leider gab es Probleme mit bröckelndem Putz und blätternder Farbe, jedoch wird in den nächsten Tagen viel repariert und wieder wie neu sein.


Samstag, 04.07.2015
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Bileam – Klick zum Vergrößern
Kindermusical Die Geschichte von Bileam und seiner gottesfürchtigen Eselin
Aufführende: Kurrende der Kirchgemeinde Petri-Nikolai
Annika Elze – Klarinette
Liesbeth Kaiser – Violine
Leitung: Kantor Clemens Lucke

Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern
Lähmende Sommerhitze über Freiberg? Nicht überall: In der Petrikirche war es nicht heiß, sondern angenehm Dicke-Kirchenmauern-kühl, und es war auch – vom Gesang hereingelockte Touristen staunten erst, und freuten sich dann – fröhliche Musik zu hören. Kraftvoll, voll Freude und doch konzentriert sangen die Kinder von Bileam. Unterstützt wurden sie von der Sprecherin Jutta Gätke und von Kantor Clemens Lucke.
Höchst beachtenswert waren Annika Elze auf der Klarinette und Liesbeth Kaiser auf der Violine. Die Zuhörer vergaßen zu atmen: Die Töne der Instrumente hüpften durchs Kirchenschiff, tanzten um die Säulen und winkten von ganz oben.

Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern
Siegmar Cholet war ein besonders braver und gottesfürchtiger Esel: Er sprang schwerbeladen umher, bis er nicht mehr laufen konnte und sich mit menschlicher Sprache zu Recht beschwerte.

Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern Bild: Musical – Klick zum Vergrößern
Am Ende verlangten die Musicalfreunde dringend eine Zugabe, die sie auch erhielten. Kleine und große Geschwister, Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels, die anderen Verwandten und alle Musikfreunde bedankten sich mit langem Beifall für diese schöne Musik!


Mittwoch, 01.07.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis Logo Ort Petriturm auf dem Petriturm:

Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmanden – Klick zum Vergrößern
Als Dank für die verlässliche Anwesenheit der Konfirmanden im vergangenen Schuljahr ging es zur letzten Stunde 60 Meter nach oben, auf den Petriturm. Von Burkhard Schmugge wurden wir sehr interessant begleitet und informiert. Danach spielten wir im Albertpark das traditionelle „König-Kaiser-Papst“. Jakob Mieth wurde als König gekrönt. Herzlichen Glückwunsch!
(Fotos: u.a. Michael Tetzner)


Mittwoch, 01.07.2015
Logo Ort St. Johannis im Pfarrgarten St. Johannis:
Bild: Junge Gemeinde – Klick zum Vergrößern
Frau Gruhlke war in der Jungen Gemeinde zu Gast. (Foto: Michael Tetzner)


Mittwoch, 01.07.2015
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Peter Kleinert – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kantor Peter Kleinert (Frauenstein).

 


Die Rückblick-Seiten sind wegen ihrer Größe aufgeteilt:

 2017:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2016:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2015:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2014:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2013:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2012:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2011:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2010:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2009:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2008:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2007:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2006:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2005:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2004:     Link komplett
 2003:     Link komplett
 2002:     Link komplett
 

 nach oben auf dieser Seite