Willkommen
 Demnächstiges
 Aktuelles
 Rückblickendes
 Informationelles
 Gottesdienste/Gemeindegruppen
 unsere Mitarbeiter
 Netzadressen, Suche, Übersetzungen Übersetzungen
 Impressum
 Datenschutzerklärung
Startseite: Willkommen
 Vorstellung Petri-Nikolai
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder 1, 2, 3, 4
 Kindergarten Petri-Nikolai Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Silbermannorgel
   Organisten und Gästebuch
   vielerlei Bilder
 Gebäude und Innenraum
   Türme und Glocken
   Ausstellungen
   Friedrich Press
   Historie
   vielerlei Bilder
Startseite: Willkommen
 Vorstellung St. Johannis
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder
 Kindergarten St. Johannis Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Jehmlich-Orgel
 Gebäude und Räume
   Fensterkreuz
   Turm und Glocken
   Geschichte der Gemeinde
 Partnergemeinde
    letzte Änderung: 21. Juli 2019        

Mini-Logo St. JohannisMini-Logo Petri-Nikolai

Rückblick

2019 erstes Halbjahr bis „Aktuelles


Die Rückblick-Seiten sind wegen ihrer Größe aufgeteilt:

 2019:     Link erstes Halbjahr bis „Aktuelles
 2018:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2017:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2016:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2015:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2014:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2013:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2012:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2011:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2010:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2009:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2008:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2007:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2006:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2005:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2004:     Link komplett
 2003:     Link komplett
 2002:     Link komplett
 

 

Mittwoch, 05.06.2019
Logo Ort Petrikirche 15:45–16:15 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Mittwoch, 05.06.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantor Clemens Lucke – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der Silbermannorgel, es spielte Kantor Clemens Lucke.


Dienstag, 04.06.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 02.06.2019 (Exaudi)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.


Samstag, 01.06.2019
Logo Ort Dom Logo Ort Jakobikirche Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel
Freiberger Orgelwanderung „Tierisch, tierisch!“
17:30 Uhr Dom: Dom & Klang zu den Tieren und Fabelwesen des Domes – Orgel: Jan Katzschke
19:15 Uhr Jakobikirche: Tierstummfilme und Orgelimprovisation – Orgel: Clemens Lucke
21:00 Uhr Petrikirche: Brehms Tierleben musikalisch übersetzt – Sprecher: Axel Thielmann, Orgel: David Timm
Informationen und Tickets unter www.silbermann.org
Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern
Vor der Petrikirche bewirteten Mitarbeiter der „Namaste Nepal Schüler-GmbH“ freundlich die von den beiden vorherigen Konzerten hungrig gewordenen Orgelfreunde.

Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern Bild: Orgelnacht – Klick zum Vergrößern
Alfred Brehms sehr bildhaften Texte, gesprochen von Axel Thielmann, wurden ebenso poetisch-dramatisch begleitet von David Timm.
Smiley: Schlenkerbiene Zufürderst belebten fleißige Bienlein das Kirchenschiff durch emsiges Treiben. Ihnen folgten Rindviecher mit einer sehr drastischen Verurteilung der spanischen Stierkämpfe. Der König der Tiere, der Löwe, riss in einem Dorf ein Kalb. Dem folgenden Wolf wurde bescheinigt, dass er nur sehr selten einem unschuldigen Kind oder einem schwachen Weib auflauerte. Die zänkischen Finken sangen ihre Lieder in sehr unterschiedlicher Weise. Die dümmsten Geschöpfe auf Erden, die geistlosen Strauße, tanzten auf ihre Weise im Kreise.

Die vielen, vielen orgelinteressierten Tierfreunde und tierliebenden Orgelfreunde bedankten sich bei den beiden Vortragenden mit langem Beifall!


Donnerstag, 30.05.2019 (Christi Himmelfahrt)
Logo Ort Zug 10:00 Uhr in der Kapelle Zug:
Gottesdienst mit Abendmahl


Mittwoch, 29.05.2019
Logo Ort Petrikirche 15:45–16:15 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Mittwoch, 29.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Mittagsmusik an der Silbermannorgel, es spielte Ivo Mrvlej (Zagreb/Leipzig).
Der Eintritt ist frei.


Dienstag, 28.05.2019
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Sitzung des Kirchenvorstandes St. Johannis
Smiley: Kreuz Smiley: Junge sprechen Smiley: Junge Denken 01 Smiley: Mädchen Lachen Smiley: Mädchen Denken Smiley: Mädchen Brille Smiley: Junge ja Smiley: Junge Zeitunglesen Smiley: Mädchen Mädchen Smiley: Junge lesen Smiley: Mädchen Ball


Dienstag, 28.05.2019
Logo Ort Petrikirche nachmittags in der Petrikirche:
Bild: Konfirmandenstunde – Klick zum Vergrößern
Smiley: Ärger Es herrschte eitel Heulen und Zähneklappern: Die strenge Prüfung bei dieser Gläsernen Konfirmandenstunde machte die Konfirmanden blass, sprachlos und ließ sie erzittern, als sie unter Tränen vor ihren Eltern und den Kirchvorstehern ihre Sünden offenbaren mussten. Pfarrer Dr. Stahl ermahnte sie wortgewaltig donnernd zu christlicher Demut, um sie vor Verderbnis zu warnen. Dabei schauten die Erwachsenen mit grimmigen Gesichtern auf die Kinder, denn nicht alle der Konfirmanden konnten alle 18 Strophen eines Paul-Gerhardt-Liedes fehlerfrei auswendig aufsagen.

Nein, selbstverständlich nicht – solches ist nicht geschehen und auch nicht gewollt. Das Abschlussgespräch der Konfirmanden in Form einer offenen Konfirmandenstunde zeigte stille und aufmerksame Konfirmanden. Es wurde in ruhiger und entspannter Atmosphäre frei über das Thema „Segen“, die 10 Gebote, das Vaterunser, das Glaubensbekenntnis gesprochen. Zum Schluss wurden noch einige organisatorische Angelegenheiten für den Konfirmationsfestgottesdienst geklärt.

Die Kirchgemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis sind stolz und freuen sich über ihre Konfirmanden!


Dienstag, 28.05.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 27.05.2019
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley: Kreuz Smiley: Mädchen Du-du! Smiley: Junge Denken 02 Smiley: Junge Fotograf Smiley: Mädchen Gucken Smiley: Junge Hobel Smiley: Mädchen zwinker Smiley: Mädchen niesen Smiley: Junge ja Smiley: Junge Hammer Smiley: Junge schreiben 01


Sonntag, 26.05.2019 (Rogate)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst mit Abendmahl
In diesem Gottesdienst stellten sich die Konfirmanden vor und wirkten intensiv an dessen Gestaltung mit.
Pfarrer Stahl predigte passend zu diesem Sonntag Rogate mit Hilfe von Alexa lebensnah und aktuell über das Gebet.
Die Kurrende begleitete diesen Gottesdienst mit jubelnden Liedern zur Ehre Gottes und Freude der Menschen, sie bekamen während des Gottesdienstes zu Recht viel Beifall!


Mittwoch, 22.05.2019
Logo Ort Petrikirche 15:45–16:15 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Mittwoch, 22.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Prof. Dean Billmeyer – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der Silbermannorgel, es spielte Prof. Dean Billmeyer (Minneapolis, USA).
Der Eintritt ist frei.


Dienstag, 21.05.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 19.05.2019 (Kantate)
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis 14:30 Uhr in St. Johannis:
Gemeinsames Frühlingsfest Smiley: Sonne Smiley: Händeschütteln Smiley: klatsch Smiley: Kaffeekanne Smiley: Kaffeetasse Smiley: Keks Smiley: Kirsche Smiley: Mädchen und Kind Smiley: Grillen Smiley: Messer und Gabel Smiley: Messer und Gabel

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Der Chor singt sich ein, damit es ein schönes Fest wird. Und es wurde ein schönes Fest!

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Der gesamte Nachmittag wurde von den Hauskreisen gestaltet, so auch der Gottesdienst. Dass die Gottesdienstbesucher bereits an den (sorgfältig vorbereiteten) Kaffeetafeln saßen, tat der Würde eines Gottesdienstes keinen Abbruch.
Dem leise geäußerten Vorschlag, dass während des Kaffeetrinkens der Chor weitersingen sollte, wurde nicht stattgegeben.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Dann hob das (erste) Schmausen an. Tausenderlei verschiedene Arten von erlesenem Backwerk-Variationen, zuerst nach St. Johannis getragen von Tausend Back-Künstlern, dann den Erwartungsvollen dargereicht von Zweitausend hilfreichen Händen, wurden aufgetischt. Alle Anwesenden gaben sich Mühe, alles zu vertilgen, auf dass keine Krumen übrigblieben. Kaum glaubhaft: Dieses Ziel wurde fast erreicht.

Wer seine Beziehungen zu der entsprechenden höheren Dienststelle nutzte, blieb unerforscht – Tatsache war indes, dass vom angekündigten furchtbaren Regen und Hagel nichts zu bemerken war. Deshalb wurde das Geschehen ins Freie verlagert.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Paul-Erwin Strumpf wurde erfolgreich nachgebaut, die Jugend spielte mit ihren Smartphones, der Tanzkreis tanzte, andernorts spielte andere Jugend Tischtennis, überall gab es viele Möglichkeiten sich zu beschäftigen und zu erzählen.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Die „Lose Mitsinge-Gemeinschaft“ spielte fröhlich auf. Wer krampfhaft seine schlechte Laune behalten wollte, hatte dieses schlechte Vorhaben spätestens jetzt aufgegeben.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Gleichzeitig walteten Herr Obergrillmeister Jürgen nebst seinen Hilfsgrillateuren Wolfram und Johannes kenntnis- und erfolgreich voller Freude ihres Amtes. 140 große Würste und unzählige kleine Würste wurden grilltechnisch vorbereitet, damit sie ihrer Bestimmung zugeführt werden konnten.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Köstlichste Salate in mannigfaltiger Art in Gemeinschaft mit den in unermüdlicher Mühe vorbereiteten Bratwürsten waren eine gelungene Kombination, um auch das (zweite) Schmausen zu einem denkwürdigen Ereignis werden zu lassen.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Vor, während und nach wahlweise oder gleichzeitig Musik/Sport/Tanz/Geschmause war es dringend geboten, weltliche und theologische, weltverbessernde und nichtige, lokale und internationale, gärtnerische und zwischenmenschliche, <nach Belieben fortführen> Themen zu erörtern. Dieses Angebot wurde rege genutzt.


Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Smiley: Schild Danke Smiley: Schild Danke
Es war ein schönes Frühlingsfest, das seinem Namen alle Ehre machte. Vielen Dank all jenen, welche fleißig und leise planten, vorbereiteten, buken, trugen, aufstellten, musizierten, aßen, tranken, redeten, räumten, säuberten … halfen!

(Fotos: u. a. Sibylle Forberg)


Samstag, 18.05.2019
Logo Ort Petrikirche 09:00 Uhr bis sauber in der Petrikirche:
Plakat: Petrikirchenfrühjahrsputz – Klick zum Vergrößern     Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern
Petrikirchenfrühjahrsputz – mit Hilfe vieler Hände ist nun das gesamte Kirchgebäude frei von Schmutz und Staub!
(Fotos: Felix Müller)


Freitag, 17.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai vormittags im Kindergarten „Petri-Nikolai“:
Bild: Musikfest – Klick zum Vergrößern
„Heut' machen wir Musik“
Gitarre- und Akkordeon-Konzert mit Gunter Schulze und Erik Erler (von Mozart bis Schulze) …

Logo Ort Petrikirche Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai nachmittags im Kindergarten „Petri-Nikolai“:
Bild: Musikfest – Klick zum Vergrößern
Das Fest nahm seinen Lauf mit den Bremer Stadtmusikanten der Freiberger Märchenbühne, musikalischen Lausch- und Bastelaktionen und fand seinen finalen Höhepunkt mit dem einmaligen und einzigartigen Auftritt der Eltern-Erzieherinnen-Bigband, verstärkt durch das Percussions-Kinderorchester in der Jakobikirche! Musik macht einfach Freude!
(Texte und Fotos: Doreen Fröbe)


Mittwoch, 15.05.2019
Logo Ort Petrikirche 15:45–16:15 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Mittwoch, 15.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantor Dr. Felix Friedrich – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der Silbermannorgel, es spielte Dr. Felix Friedrich (Altenberg).


Dienstag, 14.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Bild: Nachrichten neu – Klick zum Herunterladen
Die neue Ausgabe „Juni/Juli/August“ der gemeinsamen Kirchennachrichten der Schwestergemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis wurden als Information und Einladung für Fern und Nah fertiggestellt.

Logo: Dokument Diese Nachrichten und viele andere Dokumente sind auf diesen Seiten auch unter dem Menüpunkt „Informationelles“ zu finden.


Dienstag, 14.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort Fröbe abends:
Beispielhaft für die Arbeit der Hauskreise hier ein kurzer Einblick in einen Abend des „Hauskreises Teichmann“, geleitet durch den Besten der Hauskreisväter, Hauskreisvater Jürgen Teichmann:
Bild: Hauskreis – Klick zum Vergrößern Smiley Sekt Bild: Hauskreis – Klick zum Vergrößern Bild: Hauskreis – Klick zum Vergrößern
Zufürderst wurde anlässlich des Geburtstages eines der anwesenden Edelmänner dieser mit Wasser und trocken Brot begossen (nicht der Edelmann, sondern der Geburtstag!). Eine zu Tränen rührende Rede folgte.
Der darauffolgende, nicht weniger wichtige Tagesordnungspunkt war die „Jahreslosung“, auf das Sorgfältigste und Interessante vorbereitet von Doreen. Sie weckte ungeahnte vollkreative Sprach-, Zeichen-, Klebe- und Irrgartendurchquerungsfähigkeiten bei allen Anwesenden.
Mit Hilfe immensen logistischen und datentechnischen Aufwandes und hochqualifizierter Technik konnte das gemeinschaftlich erzeugte Dokument in verkleinerter Form vervielfältigt und dann von jedem nach Hause getragen werden …


Dienstag, 14.05.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 12.05.2019 (Jubilate)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer i. R. Gruber.
Der Posaunenchor begleitete diesen Gottesdienst.


Samstag, 11.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis auf Sachsens Schienen: Smiley: Zug
Ein großer gemeinsamer Ausflug: Die Kantorei besuchte Zittau.
Smiley: Chor mit Dirigent Smiley: Klatsch Smiley: Chor Smiley: Lachen Smiley: Chor Smiley: Fotograf

Kantor Clemens Lucke bewies, dass er ein vorzüglicher Reiseorganisator und -leiter ist:

Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern
Kantor Clemens Lucke bewies, dass er intime Kenntnisse der Arbeitsweise der Deutschen Bahn mitsamt Schwesterunternehmen einschließlich der Geheimnisse des Schienenersatzverkehres besitzt.

Ungeachtet schienentechnischer Widrigkeiten erreichten alle 24 Chormitfahrwilligen wohlbehalten und neugierig den Zittauer Bahnhof (mit der Feststellung, dass jener deutlich schöner ist als der Freiberger, wobei Gegenteiligeres schwer vorstellbar wäre).

Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern
Kantor Clemens Lucke bewies, dass er die Kulinaria (Dornspachhaus, Eis) der Stadt Zittau kennt und dieses Wissen gern und erfolgreich zu Gunsten der Mitreisenden preisgibt.

Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern
Kantor Clemens Lucke bewies, dass er interessierten Menschen die Gotteshäuser Zittaus zu öffnen vermag!

Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern
Kantor Clemens Lucke bewies, dass er nicht nur historische Orgeln zu traktieren vermag, sondern auch die vielen Knöpfe und Tasten einer moderneren Orgel bedienen kann!
Kantor Clemens Lucke bewies, dass er spontan die weitangereisten Choristen zum Hervorbringen wohlklingenden Chorgesanges motivieren kann!

Zuerst erklang die grandiose Schuster-und-Sohn-Orgel in der Zittauer Johanniskirche zart und leise, auch volltönend und kraftvoll. Nach Verhallen des letzten Orgeltones durfte das Kirchenschiff engelsgleiche Töne beim „Lobe den Herrn meine Seele“ und „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ hören.

Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern
Kantor Clemens Lucke bewies, dass er über Wind und Regen gebietet!

Die vorhergesagte Nässe erreichte die Innenstadt Zittaus nur unvollkommen, der Stadtspaziergang zum „Museum Kirche zum Heiligen Kreuz“ war fast schirmlos möglich.

Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern
Kantor Clemens Lucke bewies, dass er uns zu den größten religiösen musik- und kunsthistorischen Orten dieser Stadt, des Landes und des Erdkreises führen kann!

Kurz hielten die Chorsänger vor dem Grab von Andreas Hammerschmidt auf dem Friedhof der Kreuzkirche inne. Jener wirkte als Organist an unserer Freiberger Petrikirche(!), bevor er sich in Zittau niederließ. Eine weitere wertvolle Erfahrung war die Besichtigung des Großen Zittauer Fastentuches mitsamt interessanter Erläuterungen. Der weitere Weg führte dann noch zu einem Ausstellungsraum im Städtischen Museum zum Kleinen Zittauer Fastentuch.

Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern Bild: Chorausflug Zittau – Klick zum Vergrößern
Am Abend fuhr dann der Chor leicht erschöpft gen Freiberg – außer Samuel, welcher gern mitteilte, was alles durch die Zugfenster zu sehen war (von Katzenberg bis zu alten Gleisen, von Drehscheibe bis zu Pferden).

Es war ein großer Tag für weitreisende Chorsänger, wohlgeleitet und -organisiert durch Kantor Clemens Lucke. Ihm und allen Beteiligten vielen Dank!


Mittwoch, 08.05.2019
Logo Ort Petrikirche 15:45–16:15 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Mittwoch, 08.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantor Clemens Lucke – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der Silbermannorgel, es spielte Kantor Clemens Lucke.


Dienstag, 07.05.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 05.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Orgel & Tanz – Klick zum Vergrößern
Konzert Orgel & Tanz
Sabine Jordan (Tanz), Clemens Lucke (Silbermann-Orgel)
Werke von Buxtehude, Bach, Bovet
Eintritt: 7 Euro/erm. 5 Euro (nur an der Abendkasse)


Sonntag, 05.05.2019 (Misericordias Domini)
Logo Ort St. Johannis 10:00 Uhr in St. Johannis:
Familienkirche mit Frau Matthes und Team.


Mittwoch, 01.05.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantor Clemens Lucke – Klick zum Vergrößern
Erste Mittagsmusik der Saison an der Silbermannorgel, es spielte Kantor Clemens Lucke.


Dienstag, 30.04.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 29.04.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis in der Petrikirche:
Bild: Schmiedeberg-Sitzung – Klick zum Vergrößern Bild: Schmiedeberg-Sitzung – Klick zum Vergrößern
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus:
Die erste Sitzung des Schmiedebergvorbereitungskreises2020 fand – wie zu sehen – mit dem notwendigen Ernst und voller Konzentration erfolgreich statt.
Bald strömten die Gedanken, grenzenlose Fantasien wurden geäußert, die Gedanken sprühten mit genialen Ideen zu Inhalt, Organisation, Handwerk, Bewegung, Speis und Trank und dergleichen, auch Suchfahrt und Termine waren abzusprechen.
Ein großes Problem war die Suche dem Thema dieser Freizeit. Drei standen zur Auswahl, und mit theologisch-fundierter Unterstützung fiel das Los auf „Thema 3“! Der Wortlaut dieses Themas wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben werden.


Diese Gemeindefreizeit findet am Himmelfahrtswochenende (Donnerstag, 21.05.2020, bis Sonntag, 24.05.2020) in das Martin-Luther-King-Haus in Schmiedeberg statt. Dort wollen wir in ausgewogener Weise gemeinsam über ein Thema nachdenken und Zeit haben, zum Ausruhen, Wandern, Spielen, Gestalten, Reden und gemeinsam Essen. Wir brauchen weder zu kochen, noch abzuwaschen, noch sauberzumachen.
Es werden gebeten mitzufahren:
• Urgroßeltern, Eltern, ein Elter, Onkels, Tanten, Kinder, Neffen, Nichten, Enkel, Freunde, Einzelpersonen,
• Männer, Frauen, Jugend, sehr Große, Große, Kleine, sehr Kleine,
• Familienmitglieder aller Art, auch Biene, Bär, Giraffe, Hase und andere aus Stoff oder Watte oder Kuschel oder Schmuse oder Plüsch oder Wolle,
• Personen zwischen 0 und über 100 Jahren,
• und alle anderen auch.

Genauere Informationen werden noch bekanntgegeben. Anmeldungen sind ab 1. Advent 2019 möglich, danach entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Einige Impressionen der Gemeindefreizeit 2018: hier


Sonntag, 28.04.2019
Logo Ort kath. Johanniskirche 16:30 Uhr in der Kath. Pfarrkirche St. Johannes d. T.:
Logo Bergsänger
Bergmännisches Chorkonzert
Lieder über Arbeit, Frohsinn und Frömmigkeit der Bergleute vergangener Zeiten.
Leitung: Steffen Döhner


Sonntag, 28.04.2019 (Quasimodogeniti)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Ciesielski.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.


Donnerstag, 25.04.2019
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm über der Petrikirche:
Bild: Turm – Klick zum Vergrößern Bild: Turm – Klick zum Vergrößern
Herr Rico Martinez fotografierte die Türme der Petrikirche aus einer besonderen Perspektive – vielen Dank!


Dienstag, 23.04.2019
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Die Posaunenchorprobe und die Chorprobe fielen heute aus!


Montag, 22.04.2019 (Ostermontag)
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Konzert – Klick zum Vergrößern Bild: Kantor Clemens Lucke – Klick zum Vergrößern
Orgelkonzert „Das 20. Jahrhundert“
An der Silbermannorgel spielte Kantor Clemens Lucke Werke von Hindemith, Matter, Leguay, Tüür.


Montag, 22.04.2019 (Ostermontag)
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm erst vor, dann auf dem Petriturm: Smiley: Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Sommer klein – Klick zum Vergrößern
Turmführer Burkhard Schmugge ließ vermelden:
Heute wurden Turmführungen von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu jeder vollen Stunde und zusätzlich um 17:00 Uhr eine Führung für Kinder angeboten.


Montag, 22.04.2019 (Ostermontag)
Logo Ort Petrikirche 10:00 Uhr in der Petrikirche:
Kantatengottesdienst
Es wurde die Kantate „Erfreut euch, ihr Herzen“ (BWV 66) von Johann Sebastian Bach aufgeführt.

Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Aufführende: Kantorei der Petrikirche
Barockensemble mit historischen Instrumenten
Ivo Mrvelj – Orgel Continuo
Leitung: Kantor Clemens Lucke

Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Solisten: Sylvia Irmen – Alt, Johannes Pietzonka – Tenor, Cornelius Uhle – Bass

Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Es predigte Pfarrer Stahl.


Sonntag, 21.04.2019 (Ostersonntag)
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm erst vor, dann auf dem Petriturm: Smiley: Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Sommer klein – Klick zum Vergrößern
Turmführer Burkhard Schmugge ließ vermelden:
Heute wurden Turmführungen von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr zu jeder vollen Stunde angeboten.


Sonntag, 21.04.2019 (Ostersonntag)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Ostersonntagsgottesdienst mit Taufgedächtnisfeier und Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.

Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern
Fünf Kinder und Bachs „Jesus bleibet meine Freude“ – eine gelungene und überraschende Kombination passend zum Ostersonntagsgottesdienst!
Auch Bach hätte sich sicher gefreut.

Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern
Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Und ebenso passend zum Ostersonntag wurden heute zwei Kinder getauft!

Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern
Ein warmer und sonniger Ostermorgen, lichtdurchflutete Kirche, glückliche Eltern, Taufen und Taufgedächtnisfeier, fröhliche Kurrendelieder, Kindergottesdienst mit 50(!) Kindern, „Der Herr ist auferstanden“, und …

Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Smiley: Osterhase – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Smiley: Osterhase – Klick zum Vergrößern Smiley: Osterhase – Klick zum Vergrößern
Katharina Thiele, welche erwähnte, dass in der Kirche besondere Hasen gesehen wurden und auch deswegen strahlende Kinderaugen – alles in allem ein erbaulicher, jubelnder Ostersonntagsgottesdienst!
(Kindergottesdienstfoto: Sebastian Thiele)

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Ostersonntagsgottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Hubrich.


Freitag, 19.04.2019 (Karfreitag)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.

Logo Ort Jakobikirche 14:00 Uhr in der Jakobikirche:
Andacht zur Sterbestunde Jesu.


Freitag, 19.04.2019 (Karfreitag)
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm Petriturm: Smiley: Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Sommer klein – Klick zum Vergrößern
Turmführer Burkhard Schmugge lässt vermelden:
Am heutigen Karfreitag werden keine Turmführungen angeboten.


Donnerstag, 18.04.2019 (Gründonnerstag)
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern     Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst mit Abendmahl, gestaltet von der Jungen Gemeinde.
Thema: „Herr, nicht nur die Füße …“

Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst – Klick zum Vergrößern
Dieser von der Jugend gestaltete Gründonnerstags-Gottesdienst ist gute Tradition und gleichzeitig immer wieder anders, immer wieder besonders.
Pfarrer Stahl fand in seiner kurzen Predigt passende Worte für diesen Gründonnerstag-Abend, dann konnten als Bestandteil des Gottesdienstes verschiedene Stationen besucht werden: Eine Tafel zum Festhalten von Gedanken, die Fußwaschung als Dienst geben und Dienst annehmen, der Gebetsraum, Ausdruck in Farben, und das berührende Kerzenkreuz in der leisen Dunkelheit des Chorraumes. Danach das gemeinsame Feiern des Heiligen Abendmahles, und der Genuss von Brot, Käse, Trauben.
Der Jugendchor begleitete diesen Gottesdienst fröhlich und kunstvoll.

Es war wieder ein in seiner unroutinierten Art würdiger, feierlicher Gottesdienst, zum Nachdenken anregend, ideenreich und überraschend. Vielen Dank der Jungen Gemeinde!


Mittwoch, 17.04.2019
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Dienstag, 16.04.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 14.04.2019
Logo Ort Petrikirche 17:00 Uhr in der Petrikirche:
Abschlusskonzert der Freiberger Jazztage:
„Mission Cimbalom Trio“ (NL)
Marius Preda – (Cimbalom, Accordeon, Violin); Owen Hart Jr. – (Drums), Joris Teepe – (Bass)
Marius Preda verbrachte seine Tage und Nächte damit, sein neues Spielzeug intensiv zu studieren und zu erlernen. In all diesen Jahren wurde aus ihm aber nicht nur ein unglaublich virtuoser Hackbrett-Spieler, sondern Marius wollte die Musik auch in allen anderen Facetten kennenlernen. Und so kam es, dass er neben dem Hackbrett Klavier, Akkordeon, Geige, Vibrafon, Kontrabass und zu guter allerletzt auch noch die Panflöte erlernte. Preda ist ein Multiinstrumentalist, der es schafft, sein Publikum auf allen Instrumenten zu begeistern.
Marius Preda und seine Musik sind etwas Besonderes. Die Absicht des Projektes „Mission Cimbalom“ ist, das Cimbalom im Jazz vorzustellen. Die Musik und das Spiel gehen mit dieser unglaublichen Energie und Virtuosität, mit der Preda das Instrument spielt, aber weit darüber hinaus. Mit seinem ausgeprägten Sinn für die Jazzsprache fügt Preda auch Elemente des Latin-Jazz, Salsa, Afro-Cuban, Arabisch und natürlich des Blues hinzu. Gypsy-Swing Erfahrung sammelte Preda ab 2002 als langjähriger Solist im berühmten Rosenberg Trio.


Sonntag, 14.04.2019 (Palmarum)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst mit Abendmahl. Frau Ciesielski stellte in ihrer Predigt viele Fragen und gab Denkanstöße, verfiel dabei jedoch nicht der Versuchung von schnellen, platten Antworten.
Kindergartenkinder bereicherten diesen Gottesdienst mit ihren Liedern.

Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai
Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern
BumBum (Henriette Hammer), Waldi (Waldemar Fuchsschwanz) und Kneifer (Zacharias Zange) wohnen im Moment in einer dunklen, muffigen Kiste im Kindergarten. Damit sie ein neues Zuhause bekommen, sammelten heute nach dem Gottesdienst Kindergarten-Eltern mit einem Osterbasar für reine neue Kindergarten-Werkbank!

Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern
Die mit viel, viel Zeit und Kreativität und am Wichtigsten: Liebe hergestellten Dinge fanden schnell neue Besitzer, deren Wohnungen oder die ihrer Angehörigen und Freunde nun auf das Schönste geschmückt werden können!
Für den Transport der guten Dinge wurden weihnachtlichen Papier-Tragetaschen zur Verfügung gestellt. Diese passten perfekt zum Wetter …

Bild: Gottesdienst mit Kindergarten – Klick zum Vergrößern
Gern wurde dann noch die Ausstellung mit den Jazzfotografien von Hans-Joachim Maquet angeschaut.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.


Samstag, 13.04.2019
Logo Ort St. Johannis 10:00–12:00 Uhr in St. Johannis:
Osterbasteln
Für alle kleinen und großen Bastler wurden verschiedene Ideen vorbereitet, mit denen sie ihre Wohnung österlich schmücken und Verwandte und Freunde liebevoll beschenken können. Material war vorhanden, um eine Spende wurde gebeten.


Mittwoch, 10.04.2019
19:30 Uhr in der Dresdner Straße 3:
Plakat: Erziehungsseminar – Klick zum Vergrößern
Erziehungsseminar: „Kindliche Sexualität – Wie können wir unsere Kinder begleiten?“
Referentin: Christiane Hentschker-Bringt, Diplomsozialpädagogin
Zielgruppe: Eltern, Großeltern, Erzieher, Tagesmütter, Grundschullehrer
Kontakt: Margitta Richter (03731 247021)


Mittwoch, 10.04.2019
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Dienstag, 09.04.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 08.04.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Gemeinsame Sitzung der Kirchenvorstände Petri-Nikolai und St. Johannis
Smiley: Kreuz Smiley: Mädchen Du-du! Smiley: Junge Denken 02 Smiley: Junge Fotograf Smiley: Mädchen Gucken Smiley: Junge Hobel Smiley: Mädchen zwinker Smiley: Mädchen niesen Smiley: Junge ja Smiley: Junge Hammer Smiley: Junge schreiben 01 Smiley: Junge sprechen Smiley: Junge Denken 01 Smiley: Mädchen Lachen Smiley: Mädchen Denken Smiley: Mädchen Brille Smiley: Junge ja Smiley: Junge Zeitunglesen Smiley: Mädchen Mädchen Smiley: Junge lesen Smiley: Mädchen Ball


Sonntag, 07.04.2019
Logo Ort Petrikirche 17:00 Uhr in der Petrikirche: Logo A-Cappella-Kammerchor
Plakat: Konzert – Klick zum Vergrößern     Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern
Konzert des a-cappella-Kammerchores Freiberg und des Dresdner Barockorchesters
Erweckliche Betrachtungen des schmerzlichen Leidens und Sterbens Jesu Christi
Passionskantaten von Georg Gebel d. J. (1709–1753)
Stephanie Kaiser – Sopran; Friederike Urban – Sopran; Sylvia Irmen – Alt; Johannes Piezonka – Tenor; Frieder Post – Bass
Leitung: Peter Kubisch

Immer wieder neu und dennoch nicht überraschend: Nach gefühlten nur fünf Minuten war leider das Konzert schon vorüber. Die Uhren zeigten jedoch, dass diese kurze Zeit tatsächlich deutlich über eine Stunde dauerte:

Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern
Diesen Chor zeichnet vieles aus: Solisten, welche sich schnell in den Chorgesang einfügen, grandiose Dynamik, klare Harmonien. Und – eine große Besonderheit – sichtbare Freude. Diese schafft gemeinsam mit Chorgesang und Instrumentalisten auch bei den dargebotenen Passionskantaten eine ergreifende, manchmal sogar jubelnde Atmosphäre. Lobendes Lächeln des mit raumgreifenden Gesten dirigierenden Peter Kubisch, und gegenseitiges Zulächeln bei gelungenen Partien lässt den Funken der Begeisterung auf die vielen Zuhörer überspringen.

Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern Bild: a-cappella-Kammerchor – Klick zum Vergrößern
Musikliteratur, meisterhaft kurzweilig gesungen und gespielt, verbunden mit Spaß an der gemeinsamen Musik, war wieder eine gelungene Kombination. Vielen Dank für dieses schöne Konzert!


Sonntag, 07.04.2019 (Judika)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Bild: Chor – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.
Die Kantorei der Petrikirche begleitete diesen Gottesdienst.


Samstag, 06.04.2019
Logo Ort St. Johannis 09:00 Uhr bis sauber in St. Johannis:
Plakat: Stjohannisfrühjahrsputz – Klick zum Vergrößern
Stjohannisfrühjahrsputz – St. Johannis wurde gereinigt von Schmutz und Staub!


Donnerstag, 04.04.2019
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Wunderschön verzierte Eier stehen im Christenlehreraum der Petrikirche …


Donnerstag, 04.04.2019
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Vernissage – Klick zum Vergrößern
In Zusammenarbeit mit dem Jazzclub Freiberg:
Vernissage zur Ausstellung J A Z Z A R T von Hans-Joachim Maquet.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Viel zu leise, viel zu bescheiden begrüßte Ausstellungsministerin Sabine Lohmann die Besucher der heutigen 50. (in Worten: fünfzigste!) Vernissage in der Petrikirche. Kaum jemand kann erahnen, wieviel organisatorische und tätige Mühe, wieviel Nervenkraft, wieviel finanzieller Aufwand, wieviel zeitlicher Einsatz für allein eine einzige Ausstellung notwendig ist.
Liebe Sabine – vielen Dank!

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
In einem Duo-Konzert faszinierten die Herren Scotty Böttcher (p) und Frank Bartsch (tp, flh) die Zuhörer. Ungewohnte Harmonien, dazwischen Anklänge an eine freie Version des bekannten Liedes vom Fuchs, der die Gans stahl, durchzogen das Kirchenschiff.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Laudator Mathias Bäumel (der speziell für diesen Abend seine Frankreich-Reise verschoben hatte!) beschrieb die Besonderheiten der Jazzfotografie im Allgemeinen und die spezielle Art des Sehens von Hans-Joachim Maquet. Dieser war sichtlich gerührt ob des regen Interesses und der großen Zahl der anwesenden Freunde des Jazzes und der Jazzfotografie.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Nach dem Hören besonderer Musik und berechtigten Lobes durfte Gesehen werden. Aufmerksam wurden die Fotos betrachtet, die von der Kamera beobachtete Energie und auch Versunkenheit in der Musik beeindruckte in Motivwahl, Darstellung und Finden des richtigen Augenblickes.
Der Abend dauerte noch lang …

Die Ausstellung lädt bis zum 26.05.2019 zur Betrachtung ein, ihr Besuch wird dringend empfohlen.


Mittwoch, 03.04.2019
19:30 Uhr in der Dresdner Straße 3:
Plakat: Erziehungsseminar – Klick zum Vergrößern
Erziehungsseminar: „Rebell oder Mitläufer – Was wollen wir für unsere Kinder?“
Referent: Peter Bienwald, Geschäftsführender Bildungsreferent der Landesfachstelle Jugendarbeit Sachsen
Zielgruppe: Eltern, Großeltern, Erzieher, Tagesmütter, Grundschullehrer
Kontakt: Margitta Richter (03731 247021)


Mittwoch, 03.04.2019
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Dienstag, 02.04.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 01.04.2019
Logo Ort Petrikirche auf dem Faulen Turm der Petrikirche:
Im sogenannten „Faulen Turm“, dem Glockenturm der Petrikirche, befinden sich zwei historisch sehr wertvolle Glocken.
Geläut der großen Glocke     Geläut der kleinen Glocke     gemeinsames Geläut beider Glocken
Herrn Bernd Kasper und Dr. Günter Heinz vielen Dank für die Erlaubnis, diese Klangbeispiele hier anbieten zu dürfen (www.guenter-heinz.de/freiberger_glocken_andacht.71.html).

Die große Glocke wurde vor 531 Jahren gegossen, die kleinere Glocke vor 448 Jahren. Das Läuten dieser Glocken birgt immer die Gefahr in sich, dass sie und auch das statische Gefüge des Turmes durch ihr enormes schwingendes Gewicht von vier bzw. zwei Tonnen und die dadurch entstehenden dynamischen Belastungen beim Anschlag beschädigt werden.
Aus diesem Grund werden mittelfristig vier Lautsprecher in die Glockenstube eingebaut. Sie strahlen die zuvor aufgezeichneten Glockentöne mit einer Leistung von je eff. 2.250 Watt in die vier Himmelsrichtungen ab. Die dazu notwendige bauliche Umgestaltung der Turmstube hält sich in Grenzen, da die Lautsprecher zwar einen Durchmesser von 1,22 Metern haben werden, deren Tiefe jedoch nur 38 Zentimeter beträgt. Es muss lediglich noch geprüft werden, ob die zur Verfügung stehende Stromversorgung ausreichend ist.
Der Kirchenvorstand wird gebeten, in seiner nächsten planmäßigen Sitzung am 08.04.2019 zu beschließen, dass ausschließlich Glockentöne ausgestrahlt werden. Es ist zu verhindern, dass die gesamte akustische Anlage zur musikalischen Unterstützung von Konzerten auf dem Obermarkt genutzt wird.


Montag, 01.04.2019
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
WLAN
Den Anforderungen der Moderne Rechnung tragend, wird derzeit im Gebäude St. Johannis ein öffentlicher WLAN-Hotspot eingerichtet. Dadurch können Smartphone- und Tablettbesitzer jederzeit die aktuellsten Informationen zum Weltgeschehen ohne Rücksicht auf ihr mobiles Datenvolumen einholen. Zudem ist damit auch Gemeindegliedern der Zugriff auf das gemeindeeigene Intranet möglich.
Um beispielsweise bei Gottesdiensten die Gläubigen nicht der Verführung der Ablenkung auszusetzen, wird erwogen, nach einer Testphase dieses WLAN zu Gottesdienstzeiten abzuschalten. Dazu bedarf es keiner aufwändigen Technik, eine Wochen-Zeitschaltuhr genügt …


Sonntag, 31.03.2019 (Lätare)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.

Logo Ort St. Johannis 10:00 Uhr in St. Johannis:
Familienkirche mit Frau Matthes und Team.


Sonntag, 31.03.2019
Smiley: Wecker Junge 02:00 > 03:00 Uhr
Uhrenstellen – eine Stunde weniger Schlaf!


Mittwoch, 27.03.2019
19:30 Uhr in der Dresdner Straße 3:
Plakat: Erziehungsseminar – Klick zum Vergrößern
Erziehungsseminar: „Heute Mama, morgen Papa – Trennungskinder zwischen zwei Welten“
Referenten: Stefan Mühl, Diplompädagoge und Kathrin Rosenzweig, Diplompsychologin
Zielgruppe: Eltern, Großeltern, Erzieher, Tagesmütter, Grundschullehrer
Kontakt: Margitta Richter (03731 247021)


Mittwoch, 27.03.2019
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Dienstag, 26.03.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 24.03.2019 (Oculi)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.


Mittwoch, 20.03.2019
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Dienstag, 19.03.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 17.03.2019
Logo Ort St. Johannis 16:00 Uhr in St. Johannis:
Bild: Thespiskarren
Eine Aufführung der freien Theatergruppe Thespiskarren:
Jean Giraudoux: „Die Irre von Chaillot“
Eine Beschreibung des Stückes ist hier: https://de.wikipedia.org/wiki/La_Folle_de_Chaillot zu finden.


Sonntag, 17.03.2019 (Reminiscere)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.

Logo Ort St. Johannis 10:00 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst zum Abschluss der Bibelwoche, es predigte Prof. Husemann.
Der Posaunenchor begleitete diesen Gottesdienst.


Montag bis Freitag, 11. bis 17.03.2019
jeweils 19:00 Uhr:
„Mit Paulus glauben“ – Bibelwoche zum Philipperbrief
Montag, 11.03. • Mit Gewinn (Phil 1, 12–26) • Chemnitzer Straße 41
Dienstag, 12.03. • Mit größter Ehre (Phil 1, 27–2, 11) • Domgasse 6
Mittwoch, 13.03. • Mit Furcht und Zittern (Phil 2, 12–30) • Kapelle Zug
Donnerstag, 14.03. • Mit neuen Werten (Phil 3, 1–16) • Talstraße 15
Freitag, 15.03. • Mit Brief und Siegel (Phil 3, 17–4, 3) • Hospitalweg 2a
Sonntag, 17.03., 10:00 Uhr • Mit allem Nötigen (Phil 4, 10–23) • Abschlussgottesdienst in St. Johannis


Mittwoch, 13.03.2019
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Dienstag, 12.03.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 10.03.2019 (Invokavit)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Stahl.


Freitag bis Sonntag, 08. bis 10.03.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis im „Haus an der Grabentour“ Krummenhennersdorf:

Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern
Konfirmanden, Junge Gemeinde und Helfer bei der traditionellen Konfirmandenfreizeit.

Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenrüstzeit – Klick zum Vergrößern
An unserem gemeinsamen Wochenende hatten wir wieder eine tolle Zeit. Es ist immer erstaunlich, wie aus anfangs noch schüchternen, neugierigen Konfirmanden und verrückten, hilfsbereiten, tanz- und kochwütigen, nachtwandernden, musikalischen, offenen, fußballspielenden und begeisternden Jugendlichen eine richtig gute Gemeinschaft entsteht …
Thematisch haben wir uns ermutigen lassen, uns selbst gerne zu haben und unseren Wert zu entdecken. Ganz herzlichen Dank an Frau Escher! Und auch an Frau Patzig und Frau Schmieder, die kurzfristig in der Küche mit angepackt haben.
(Text: Theresa Matthes, Fotos: Dave Dittrich)


Mittwoch, 06.03.2019
Logo Ort St. Johannis Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in St. Johannis:
Gemeinsame Sitzung der Kirchenvorstände Petri-Nikolai und St. Johannis
Smiley: Kreuz Smiley: Mädchen Du-du! Smiley: Junge Denken 02 Smiley: Junge Fotograf Smiley: Mädchen Gucken Smiley: Junge Hobel Smiley: Mädchen zwinker Smiley: Mädchen niesen Smiley: Junge ja Smiley: Junge Hammer Smiley: Junge schreiben 01 Smiley: Junge sprechen Smiley: Junge Denken 01 Smiley: Mädchen Lachen Smiley: Mädchen Denken Smiley: Mädchen Brille Smiley: Junge ja Smiley: Junge Zeitunglesen Smiley: Mädchen Mädchen Smiley: Junge lesen Smiley: Mädchen Ball


Mittwoch, 06.03.2019
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Dienstag, 05.03.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 04.03.2019
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Plakat: Freiberger Hospizgruppe – Klick zum Vergrößern
Öffentlichkeitsabend der Freiberger Hospizgruppe
„Krankheitsverarbeitung bei Krebs“
Referent: Herr Neumann, Psychoonkologe, Freiberg


Sonntag, 03.03.2019 (Estomihi)
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis 14:00 Uhr in der Petrikirche:
Smiley: Schild Willkommen Bild: Pfarrer Dr. Michael Stahl – Klick zum Vergrößern
Einführungsgottesdienst für Pfarrer Dr. Michael Stahl als Pfarramtsleiter der Kirchgemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis Freiberg.

Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern
Die Kantorei der Petrikirche und der Jugendchor begleiteten diesen Gottesdienst.

Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern
Frau Ciesielski begrüßte zu Beginn des Gottesdienstes die vielen Festgottesdienstgäste. Danach fand die feierliche Einführungshandlung durch den stellvertretenden Superintendenten Pfarrer Laskowski, Pfarrer Ebenauer, Dr. Göhler und Dr. Müller statt. Pfarrer Dr. Stahl bereicherte diesen Teil des Gottesdienstes durch seine Predigt.

Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern
Die Stunde der Grußworte: Freibergs Oberbürgermeister Krüger freut sich auf die Zusammenarbeit, auch Pfarrer Neumüll von der katholischen Gemeinde als Vertreter des Ökumenischen Arbeitskreises und Pfarrerin Kaiser („nicht mehr Küken“) vom Freiberger Konvent fanden nette Worte für ihren neuen Kollegen.
Sehr liebevoll und unter Beifall wurden auch Frau Stahl und die drei Kinder der Familie Willkommen geheißen!

Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern
Die beiden Vorsitzenden der Kirchenvorstände waren in dem Jahr der Vakanzzeit äußerst beansprucht – sehr erfolgreich, aber auch bis zur Grenze der Belastbarkeit. Diejenigen, die es am besten beurteilen konnten, die Vakanzvertreter, bedankten sich sehr bei ihnen. Die Zeit der Überraschungen: Auch die Kirchenvorstände wussten, wieviel Mühe und Zeitaufwand Dr. Göhler und Dr. Müller während der Zeit in diesem Ehrenamt aufgewendet hatten!

Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern
Der Gottesdienst wurde mit einem feierlichen Auszug beendet, …

Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern
… und alle strebten auf direktem Weg den von unzähligen Händen bereiteten Kuchenbergen in ebensovielen Ausführungen und den belegten Brötchen und Kaffee und Säften zu, eine Stärkung war dringend geboten!

Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern
Viel gab es zu besprechen, auszuwerten, neugierigsein, freudebekunden, diskutieren, erörtern, konferieren und allerlei mehr.

Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Einführungsgottesdienst – Klick zum Vergrößern
Nicht zu vergessen sei der Dank an alle, welche diesen Festnachmittag vorbereiteten und – wie hier zu sehen – auch anschließend leise und fleißig arbeiteten!


Sonntag, 03.03.2019 (Estomihi)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Familiengottesdienst zum Abschluss der Kinderbibeltage mit vielen, vielen Kindern und Frau Thiele und Frau Matthes.

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
Zu Beginn des Gottesdienstes zog unter den brausenden Klängen der Orgel eine große Hochzeitsgesellschaft ein – ein nicht enden wollender Strom von geschmückten Kindern. In vielen Anspiel-Etappen wurde die Geschichte von Rut dargestellt, getanzt, gesungen.

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern    Smiley: Beifall Junge Smiley: Beifall Mädchen Smiley: Beifall Mädchen Smiley: Mini: Beifall Junge Smiley: Beifall Junge Smiley: Mini: Beifall Junge Smiley: Mini: Beifall Junge Smiley: Beifall Mädchen
Fast 80 Fast-Große, Große und Ganz-Große erlebten während der Kinderbibeltage eine schöne Zeit mit Nachdenken, Zuhören, Lernen, Sprechen, Toben, Basteln, aber auch Helfen, Kochen, Organisieren! Allen dankte heute Katharina Thiele. Noch einmal Jubel und donnernder Applaus erklang, als wiederum Katharina Thiele zu Recht hochgelobt wurde.


Smiley: Danke Junge Smiley: Danke Mädchen
Diese Tage sind nur möglich, weil nette Menschen ihre Zeit den Kindern gaben, Urlaubstage nahmen, Ferientage schenkten. Ihnen wurde während des Gottesdienstes unter viel Beifall gedankt:
Smiley: Händeschütteln Junge Junge Anna, Clemens, Emma, Felix, Felix, Heike, Henrike, Johannes, Katharina, Lotta, Sabine, Tabea, Theresa, Tobias, Ute, Ute und viele nette Eltern, die jeden Nachmittag saubergemacht haben.
Ihnen allen ganz 1000-und-noch-mehr-Dank!


Donnerstag, 28.02., bis Samstag, 02.03.2019
Logo Ort Petrikirche tagsüber an allen Orten in der Petrikirche:

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern   Smiley: Gitarre Mädchen Smiley: Malen Junge Mini-Smiley: Winken Mädchen Smiley: fröhlich Mädchen Junge Junge Smiley: Lachen Junge Junge Smiley: Heiligenschein Mädchen Smiley: Schild Hallo Junge Smiley: Schlenkerbiene
Kinderbibeltage – Tage der Guten Nachricht“
Thema: „Ruth, eine Frau aus dem Alten Testament“

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
Besucher der Petrikirche staunten zuerst, dann freuten sie sich: Mitten im Kirchenschiff parkten viele Jacken, Rucksäcke und Schuhe.

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
Die Kinder waren zwar zu hören, jedoch kaum zu sehen, so schnell tobten sie durch das Gebäude!
Doch dann:

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
Ganz plötzlich war es überall mucksmäuschenstill! Im großen Gemeinderaum wurde ein interessanter Film über den Alltag zur Zeit Jesu gezeigt.

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Smiley: Topf Mädchen Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
Nur in der Küche wurde fleißig gearbeitet. Die Damen Geißler, Piller und Schwinger waren sehr beschäftigt. Aus Erfahrung wussten sie: Kinder hatten nach einem aufregenden Kinderbibeltagevormittag Appetit wie siebenköpfige Raupen …

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Smiley: Makkaroni Junge Smiley: Makkaroni Mädchen Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
Auch Katharina hatte Hunger – sie drohte sogar dem Fotografen mit ihrem Löffel und fragte ihn, ob er bereits alles aufgegessen hätte! Nein, hatte er nicht (auch wenn er so aussieht). Und so reihten sich alle in die Warteschlange ein.
PS: Die 15 Pfund Spirelli wurden alle.

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
Und am nächsten Tag wurde weitergedacht, weitergetobt, weitergegessen, weitergespielt!

Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Bild: Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
Die Kinder wussten sehr viel, furchterregende Löwen und gigantische Elefanten wurden gesehen, Schuhe tanzten, und Köstlichkeiten gebacken und gegessen.


Die Kinderbibeltage werden am Sonntag mit einem feierlichen gemeinsamen „Familiengottesdienst zum Abschluss der Kinderbibeltage – Tage der Guten Nachricht“ abgeschlossen.


Donnerstag, 28.02.2019 bzw. Freitag, 01.03.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis in den Kirchgemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis:

Bild: Pfarrer Urs Ebenauer – Klick zum Vergrößern Bild: Pfarrer Daniel Liebscher – Klick zum Vergrößern

Herzlichen Dank!

Die Kirchenvorstände von St. Johannis und Petri-Nikolai bedanken sich bei Pfarrer Urs Ebenauer und Pfarrer Daniel Liebscher für ihre Unterstützung in den vergangenen 12 Monaten. Als Vakanzvertreter haben sie nicht nur den Kirchenvorständen beigestanden, sich um das Alltagsgeschäft unserer beiden Kindergärten gekümmert und uns bei allerhand bürokratischen Aufwand entlastet, sondern uns den Blick auf unsere Partner in Stadt und Region geschärft und, nicht zuletzt auf der Klausurtagung, unsere Gemeindevereinigung beratend begleitet.

Bild: Pfarrer Dr. Michael Stahl – Klick zum Vergrößern Smiley: Schild Willkommen Pfarrer Dr. Michael Stahl beginnt am 01.03.2019 seinen Dienst in Freiberg:

Durch die versammelten Kirchenvorstände des Schwesterkirchverhältnisses wurde ich zum 1. Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde St. Johannis Freiberg mit SK Langhennersdorf und SK Petri-Nikolai Freiberg gewählt. Gern habe ich diese Wahl angenommen. Ich bin 40 Jahre alt und gebürtig aus dem Erzgebirge. Ich bin verheiratet und habe 3 Kinder. Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Freiberg und darauf, gemeinsam mit ihnen das Evangelium zu verkünden und der Stadt Bestes zu suchen.
Ihr Pfarrer Dr. Michael Stahl

Freitag, 01.03.2019

Logo Ort Baptisten 19:00 Uhr in der Ev.-freikirchl. Gemeinde der Baptisten (Chemnitzer Straße 41):
Weltgebetstagsgottesdienst
Im Mittelpunkt stand Slowenien mit dem Thema: „Kommt, alles ist bereit!“


Dienstag, 26.02.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 24.02.2019
Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in St. Johannis:
Plakat: Musik der 20er und 30er – Klick zum Vergrößern
Musik der 20er und 30er
Ein unterhaltsamer Nachmittag mit Lesung aus der Autobiographie von Heinz Rühmann sowie Schlager aus dieser Zeit: „Ein Freund, ein guter Freund“, „Hein spielt abends so schön auf dem Schifferklavier“, „Jawohl meine Herrn“ …
Tobias Mengs – Gesang, Clemens Lucke – Klavier


Sonntag, 24.02.2019 (Sexagesimä)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Ciesielski.


Dienstag, 19.02.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Dienstag, 19.02.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Bild: Umzug – Klick zum Vergrößern
Grooooße Umzugsautos mit viel Hausrat stehen in der Anton-Günther-Straße …


Montag, 18.02.2019
Logo Ort Freiberg abends in Freiberg:
Smiley: Schild Willkommen
Gut unterrichtete Kreise berichteten voller Freude:
Vor einigen Minuten ist ein PKW mit einem amtlichen Kennzeichen aus dem Thüringischen in Freiberg eingetroffen. Familie Stahl sei hiermit herzlich Willkommen geheißen!


Sonntag, 17.02.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Bild: Nachrichten neu – Klick zum Herunterladen
Die neue Ausgabe „März/April/Mai“ der gemeinsamen Kirchennachrichten der Schwestergemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis – diesmal wegen der vielen guten und wichtigen Informationen mit mehr Seiten! – wurden als Information und Einladung für Fern und Nah fertiggestellt.

Logo: Dokument Diese Nachrichten und viele andere Dokumente sind auf diesen Seiten auch unter dem Menüpunkt „Informationelles“ zu finden.


Sonntag, 17.02.2019 (Septuagesimä)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer i. R. Gruber.


Mittwoch, 13.02.2019
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Dienstag, 12.02.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 10.02.2019 (4. Sonntag vor der Passionszeit)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Herr Müller.


Mittwoch, 06.02.2019
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: KV-Sitzung – Klick zum Vergrößern
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley: Kreuz Smiley: Mädchen Du-du! Smiley: Junge Denken 02 Smiley: Junge Fotograf Smiley: Mädchen Gucken Smiley: Junge Hobel Smiley: Mädchen zwinker Smiley: Mädchen niesen Smiley: Junge ja Smiley: Junge Hammer Smiley: Junge schreiben 01
Dies war die letzte Sitzung des Kirchenvorstandes der Kirchgemeinde „Petri-Nikolai“ mit Pfarrer Daniel Liebscher als Vakanzvertreter.
Smiley: Blume schwenken Ingo Müller und auch alle anderen Kirchenvorstands-Mitglieder dankten ihm von ganzem Herzen für seine sehr freundliche Art, die in seiner Ruhe um so konstruktiver war.


Mittwoch, 06.02.2019
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr in der Petrikirche:
Frühkurrende (ab 4 Jahre)

Logo Ort Petrikirche 16:30 Uhr in der Petrikirche:
Kurrende (ab 1. Klasse)


Dienstag, 05.02.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 03.02.2019
Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in St. Johannis:
Plakat: Reisevortrag – Klick zum Vergrößern   Bild: Reisevortrag – Klick zum Vergrößern Bild: Reisevortrag – Klick zum Vergrößern Bild: Reisevortrag – Klick zum Vergrößern
Mit dem Fahrrad nach Sotschi
Clemens Lucke berichtete über seine Fahrradtour von Freiberg nach Sotschi:
Freundliche Menschen … Lenin- und Panzerdenkmäler … faszinierende Landschaften … Verfall … Schilder, Schilder, Schilder … 3500 Kilometer Fahrrad … Sonnenuntergänge … erstaunte Kühe vor dem Zelt … Straßen immer geradeaus … viele Polizisten … 30 Tage … Landschaften ins Unendliche … erfolgreiche Verständigung mit geringen Sprachkenntnissen …


Sonntag, 03.02.2019 (5. Sonntag vor der Passionszeit)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Tanz – Klick zum Vergrößern
(Foto: Ulrich Gruber)
Gottesdienst „MISA LATINO AMERIKANA“ (Lateinamerikanische Messe)
Die Misa Latino Amerikana ist eine von Friedel Kloke-Eibl choreografierte getanzte Liturgie (Kyrie – Gloria – Credo – Sankto – Agnus Dei – Pater Noster). Die Musik, geschrieben, arrangiert und gesungen von Olivia Molina, der bekannten deutsch-mexikanischen Sängerin, ist mitreißend und faszinierend. Die Gruppe „Meditation des Tanzes“ der Jakobigemeinde mit Tänzerinnen aus verschiedenen Gemeinden unseres Kirchenbezirks lud herzlich ein zu diesem besonderen Gottesdienst.

Logo Ort St. Johannis 10:00 Uhr in St. Johannis:
Familienkirche mit Frau Matthes.


Donnerstag, 31.01.2019
Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai in der Nähe des Kindergartens:

Bild: Schneeengel – Klick zum Vergrößern Bild: Schneeengel – Klick zum Vergrößern
Viele Kindergartenkinder zauberten viele schöne Schneeengel in den weißen Schnee!
(Fotos: Doreen Fröbe)


Dienstag, 29.01.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 27.01.2019 (3. Sonntag nach Epiphanias)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Predigtgottesdienst, es predigte Frau Ciesielski.

Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Smiley: gelbe Rose
Die Kantorei der Petrikirche begleitete diesen Gottesdienst.
Während des Gottesdienstes verabschiedeten wir Frau Ute Schwinger und dankten ihr für ihre vieljährige Tätigkeit als Kirchnerin in der Petrikirche.

Gisela Ciesielski sprach folgende Worte des Dankes:
In unserem Leben gibt es Streckenabschnitte und Wegziele, und das ist wunderbar so. Ein Ziel zu erreichen ist immer etwas Besonderes. Man freut sich dort anzukommen, auch, wenn es (hoffentlich) eine schöne Wegstrecke bis dahin war. Was hat man alles erlebt auf der Etappe? Das fragen sich der Läufer oder die Läuferin, aber auch die, die ein Stück mitgewandert sind oder die an der Strecke gestanden haben.
Eine von uns erreicht heute solch ein Wegziel, und ich glaube, auch Du, liebe Ute Schwinger, freust Dich darüber.
Nach vorn bitten.
Liebe Ute, die Etappe, die heute zu ihrem Abschluss kommt, ist Deine berufliche Tätigkeit. Seit 1991 bist du die Kirchnerin in unserer Petrikirche. 28 Jahre lang. Pfarrer und Kantoren hast Du kommen und gehen sehen, Vakanzen erlebt und Turbulenzen. Bei Dir liefen alle Fäden zusammen, wenn es die Kirche betraf. Wenn jemand etwas von der Petrigemeinde wollte, dann kam er in die Kirche und traf dort sehr wahrscheinlich Dich.
Du warst Ansprechpartnerin für Gemeindemitglieder und Gruppen, für Mitarbeiter und Handwerker. Du wusstest einfach Bescheid und hattest, wenn nötig, eine pragmatische Lösung. Dem einen hast Du etwas über die Kirche erzählt und einer anderen zugehört, die einfach mal ein offenes Ohr brauchte. Den unterschiedlichsten Menschen bist Du hier begegnet, und mit vielen hast Du einen guten Draht gesponnen. Orgelbaustellen, Turm- und Dachsanierungen und andere Renovierungsarbeiten hast Du überstanden. Immerhin durftest Du Dir eine neue Küche aussuchen, das war aber auch nötig! Du hast immer die Nerven behalten, auch wenn es hoch herging. Zu den Gemeindefesten, wo im Vorfeld einzukaufen und zu backen war und danach kein Stuhl mehr dort stand, wo er eigentlich hingehörte und sich Teller und Tassen in der Küche stapelten. Sogar einen richtigen Empfang haben wir mal in der Petrikirche gegeben. Das wäre ohne Dich (und ein paar Helfer) nicht möglich gewesen. Oder der Weihnachtsmarkt in der Kirche!
Und die Kinderbibeltage. Jedes Jahr in der 2. Winterferienwoche. Alle Räume voller Menschen, die auch gern etwas zu essen haben wollten. Wieviel Portionen sind das wohl gewesen: etwa 70 Personen mal 2 Tage und das 28 mal? Mehr als dreieinhalbtausend vermutlich! Ein Glück, dass Du, bevor Du zu uns kamst, schon als Köchin im Evangelischen Kindergarten „geübt“ hattest!
Wie oft Du mit Staubsauger und Wischmop durch die Kirche gezogen bist, das übersteigt jede Vorstellung. Veranstaltungen waren abzudecken, die offene Kirche zu organisieren und die Kollekten in der Kirchenkanzlei abzurechnen. Du hast dafür gesorgt, dass für den Gottesdienst und für alle Veranstaltungen alles vorbereitet war von A wie Altarblumen bis W wie Wein. Das Adventskranzbinden wurde zu einer Veranstaltung, die weit über unsere Gemeinde hinaus Anziehungskraft hat. Und zu Heilig Abend war dann oftmals Deine ganze Familie im Einsatz <Danke!>.
Liebe Ute, unsere Kirche hatte mit Dir so etwas wie eine Seele. Und ich glaube schon, dass auch Dir die Kirche, in der Du jeden Winkel kennst, ans Herz gewachsen ist.

Ein Abschnitt geht zu Ende für Dich und für uns als Gemeinde. Ein neuer Abschnitt beginnt, für Dich und für uns. Wir schauen auf die Wegstrecke, die hinter uns liegt, und sind vor allem eines: sehr, sehr dankbar. Für die Arbeit, die Du hier geleistet hast aber genauso, wie Du Dich als Person eingebracht hast.
Wir werden Dich nicht völlig aus den Augen verlieren, da bin ich sicher. Im Chor singst Du noch, Deine Nachfolgerin willst Du unterstützen und Teil unserer Gemeinde bleibst Du ja ohnehin.

Wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Liebe und Gute, Gesundheit, Glück und viele Ideen und vor allem Gottes Segen.
Und nun wollen wir das Lied singen, was Du Dir gewünscht hast und das am besten passt: „Nun danket alle Gott“ …


Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Smiley: Schild Willkommen
Die Tätigkeit von Ute Schwinger übernimmt Ute Piller, sie begrüßten wir sehr herzlich.

Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern
Im Anschluss wurde zu einer gemeinsamen Gemeindeversammlung eingeladen.
Mikrofonhalter Steffen Döhner waltete gewissenhaft seines Amtes, und die Vorsitzenden der Kirchenvorstände Dr. Eckhard Göhler und Dr. Ingo Müller beantworteten Fragen zu den Themen:
Vereinigung der Kirchgemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis zur Ev.-Luth. Kirchgemeinde Petri-Johannis, die Besetzung der Pfarramtsleitung durch Pfarrer Dr. Michael Stahl, angedachte Strukturveränderungen in der Region, die begründete Hoffnung auf die Verankerung der Stelle des 50%-Jugendpfarrers in unserer Gemeinde Petri-Johannis und damit Besetzung der anderen 50% dieser Stelle in unserer Gemeinde – und vielerlei mehr.

Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern Bild: Gottesdienst, Ute & Ute, Gemeindeversammlung – Klick zum Vergrößern
Danach wurde zum Kirchenkaffee eingeladen. Viel gab es zu Besprechen und zu Essen, zu Essen und zu Besprechen. Manche Themen wurden noch einmal erläutert, weitere Fragen gestellt, Ute Schwinger über ihre vielen Erlebnisse in der Petrikirche befragt und Ute Piller gefragt und ungefragt Ratschläge gegeben …


Samstag, 26.01.2019
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern goeckeritz-malerei
Der Amtsraum der Petrikirche muss renoviert werden. Wie hier mitgeteilt, wurde er von fleißigen Menschen bereits zum Malern vorbereitet. Dies ist nun geschehen: Malermeister Johannes Göckeritz hat mittlerweile alles auf das Feinste gemalt, nun bleibt nur noch das Einräumen …


Dienstag, 22.01.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Posaunenchorprobe

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 20.01.2019 (2. Sonntag nach Epiphanias)
Logo Ort Jakobikirche 10:00 Uhr in der Jakobikirche:
Gottesdienst zum Abschluss der Allianzgebetswoche


Montag, 14.01., bis Sonntag, 20.01.2019
Allianzgebetswoche
• Montag, 14.01., 19:30 Uhr Der Berufung würdig leben (TU Freiberg)
• Dienstag, 15.01., 19:30 Uhr Demut, Sanftmut und Geduld (Baptisten, Chemnitzer Straße 41)
• Mittwoch, 16.01., 19:30 Uhr Einander in Liebe ertragen (Rathaus Obermarkt)
• Donnerstag, 17.01., 16:00–17:30 Uhr Allianzkinderfest (Ev.-Luth. St. Johannis, Anton-Günther-Straße 16)
  und Donnerstag, 17.01., 19:30 Uhr Die Einigkeit wahren (Kreiskrankenhaus Freiberg, Andachtsraum)
• Freitag, 18.01., 19:30 Uhr, The Power of Prayer, Jugendgottesdienst (Christusgemeinde)
• Samstag, 19.01., 19:30 Uhr Träger der Hoffnung (Ev.-Meth. Kirche, Talstraße 15
• Sonntag, 20.01., 10:00 Uhr Alles Gnade, Abschlussgottesdienst (Jakobikirche)


Samstag, 19.01.2019
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern Bild: Amtsraum – Klick zum Vergrößern
Der Amtsraum der Petrikirche wartet seit geraumer Zeit auf seine Verschönerung. Damit Malermeister Johannes Göckeritz goeckeritz-malerei dies zu des Raumes und auch zu unser aller Freude tun kann, sind vorbereitende Arbeiten notwendig: Alles muss raus (mit dem Problem: Wohin unter Gewährleistung der Arbeitsfähigkeit?), und die Tapete muss runter. Viele fleißige kleine und große Hände griffen zu, auf dass dieser Raum im neuen Glanz erstrahle!
(Fotos: Katharina Thiele)


Donnerstag, 17.01.2019
Logo Ort St. Johannis 16:00 Uhr in St. Johannis:
Bild: Allianz-Kinderfest – Klick zum Vergrößern Bild: Allianz-Kinderfest – Klick zum Vergrößern Bild: Allianz-Kinderfest – Klick zum Vergrößern Bild: Allianz-Kinderfest – Klick zum Vergrößern Bild: Allianz-Kinderfest – Klick zum Vergrößern Bild: Allianz-Kinderfest – Klick zum Vergrößern Bild: Allianz-Kinderfest – Klick zum Vergrößern
Freiberger Kinderkirchen-Nachmittag im Rahmen der Allianz-Gebetswoche
Es waren 50 Kinder bei uns zu Gast und dementsprechend klasse Stimmung und viel Gewusel. Der lustige Kurzfilm über freche Vögel kam gut an. Beim Singen und den verschiedenen Stationen hatten wir viel Spaß. Thematisch gings um das Einander Annehmen anhand der Pfingstgeschichte.
(Text und Fotos: Theresa Matthes)


Dienstag, 15.01.2019
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 13.01.2019 (1. Sonntag nach Epiphanias)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.

14:00 Uhr in der Kirche Oberschöna:
Ordinationsgottesdienst für Pfarrerin Maria-Theresia Kaiser.
Pfarrerin Kaiser wird für die Gemeinden Oberschöna/Langhennersdorf zuständig sein.


Freitag, 11.01.2019, bis Sonntag, 13.01.2019
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis  im Martin-Luther-King-Haus in Schmiedeberg:
Smiley: Kreuz Smiley: Mädchen Du-du! Smiley: Junge Denken 02 Smiley: Junge Fotograf Smiley: Mädchen Gucken Smiley: Junge Hobel Smiley: Mädchen zwinker Smiley: Mädchen niesen Smiley: Junge ja Smiley: Junge Hammer Smiley: Junge schreiben 01 Smiley: Junge sprechen Smiley: Junge Denken 01 Smiley: Mädchen Lachen Smiley: Mädchen Denken Smiley: Mädchen Brille Smiley: Junge ja Smiley: Junge Zeitunglesen Smiley: Mädchen Mädchen Smiley: Junge lesen Smiley: Mädchen Ball
Klausur der Kirchenvorstände von Petri-Nikolai und St. Johannis.

Bild: Klausur – Klick zum Vergrößern Bild: Klausur – Klick zum Vergrößern Bild: Klausur – Klick zum Vergrößern Bild: Klausur – Klick zum Vergrößern Bild: Klausur – Klick zum Vergrößern Bild: Klausur – Klick zum Vergrößern Bild: Klausur – Klick zum Vergrößern Bild: Klausur – Klick zum Vergrößern
Es wurde von früh bis sehr spät gehört, gesagt, er- und abgewogen, nachgedacht, modifiziert, gefreut, notiert, gefragt und geantwortet, bestätigt, verworfen, weiter nachgedacht, dargelegt, berichtet, betrachtet, juristisiert, beschlossen, genickt, kaffeegetrunken, gelacht, …
Zeit für den der traditionelle Spaziergang bestand leider nicht!

Der wichtigste Beschluss dieses Wochenendes lautet:
Die beiden Kirchgemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis vereinigen sich zum 01.01.2020.
Der favorisierte Name der dabei entstehenden Gemeinde lautet „Ev.-Luth. Kirchgemeinde Petri-Johannis Freiberg“.
Diese neue Kirchgemeinde wird Rechtsnachfolger unser beiden jetzt bestehenden Gemeinden.

Ausführliche Informationen erhalten Sie am 27.01.2019 in der Gemeindeversammlung nach dem gemeinsamen Gottesdienst um 09:30 Uhr in der Petrikirche.


Dienstag, 08.01.2019
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Smiley: Posaune Junge Smiley: Posaune Junge Smiley: Trompete Junge Smiley: Trompete Junge     Smiley: Dirigent    Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Junge Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen
Chorweihnachtsposaunenfeier – Weihnachtposaunenschorfeier – Feierweihnachtschorposaunen – Posaunenfeierchorweihnacht – Weihnachtsfeierposaunenchor – Chorposaunenfeierweihnacht

Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern
Ein Chor muss singen, sonst wäre es kein Chor. Deshalb tat dieser dieses, fröhlich wurden leise weihnachtliche Weisen laut gesungen und posaunenchorposaunt. Besondere Freude machte dann ein gar eigenartig Lied, welches Worte wie „Stachelschwein“, „Automat“, „Linienschiff“ und „Männerhemd“ beinhaltete.

Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern
Auch schwere Musikliteratur bewältigte der Chor – hier in Gestalt von Siegmar – problemlos.

Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorfeier – Klick zum Vergrößern
Die Tafel der Tausend Köstlichkeiten!
Weil volltönendes Singen immer anstrengend ist, muss sich ein Chor stärken. Nicht bei Wasser und Brot – nein, bei erlesenen Happen, welche jedes Gourmet-Restaurant neidisch machen würden. Noch nie war die Qual der Entscheidungen so real und schmackhaft. Aber auch das bewältigte der Chor meisterhaft, so dass der sich sprichwörtlich unter der Last der Speisen biegende Tisch bald erleichtert wurde.
Der Abend dauerte noch lang …

Der Verdacht, dass derartiges bei jeder Chorprobe stattfände, wurde zurückgewiesen.


Sonntag, 06.01.2019 (Epiphanias)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Predigtgottesdienst, es predigte Frau Matthes.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Herr Müller.


Dienstag, 01.01.2019 (Neujahr)
Logo Ort St. Johannis 10:00 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Frau Matthes.


Montag, 01.01.2019 (Neujahr)
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis um 00:01 Uhr:
Jahresrückblicke erscheinen allerorten. Dies muss hier nicht sein, es genügt ein Blick nach unten und auf Rückblickendes erstes Halbjahr 2018 und Rückblickendes zweites Halbjahr 2018.
Dennoch folgend eine kurze Statistikerei – Internetauswertung für das gesamte Jahr 2018 über den vorliegenden Internetauftritt:
Smiley: Computermensch Zähler
Ein großer Teil des Internets gehört uns, nämlich zur Minute
• 36.305.553.680 Bits (sechsunddreißig Milliarden, dreihundertundfünf Millionen, fünfhundertdreiundfünfzig Tausend und sechshundertundachtzig).
• Diese vielen Bitlinge wohnen in 34.312 Dateien.
• Die vorhandenen 69 HTML-Seiten beinhalten zusammen 12.550.160 Buchstaben und Ziffern und dergleichen.
• Vorgenannte 12einhalb Millionen Zeichen setzten sich zusammen aus z. B. 898.053 Mal dem häufigsten „e“ und 8.872 Mal dem seltensten Buchstaben „y“. Es sind auch 1.233 Fragezeichen dabei!
• 33.409 Bilder können gefunden und betrachtet werden.

Alle diese Buchstaben und Bilder liegen nicht einfach faul irgendwo herum – nein, sie werden gelesen und betrachtet:
• Insgesamt besuchten im vergangenen Jahre 540.169 Menschen unsere Seiten, das sind deutlich mehr als im kompletten Jahr 2016.
• Das sind durchschnittlich und täglich 1.479,92 Besucher. Den durchgeschnittenen 0,92-Besucher möge man sich nicht real vorstellen, es ist ein reiner Rechenwert.
• Nur 0,28 Prozent der Seiten wurden vor dem fertigen Herunterladen abgebrochen.
• Die Besucher kamen – soweit feststellbar – in absteigender Folge aus Deutschland (33 %), Niederlande, Österreich, Schweiz, Polen, China, Italien, Frankreich, Spanien, Ungarn, Japan, Belgien, Norwegen, Dänemark.
• Der Anteil der Suchmaschinen bei den Zugriffen beträgt ca. 3 Prozent.
• Die meistabgerufene Download-Datei sind die aktuellen Kirchennachrichten (26.095 Mal).
• Die Zugriffe nach Datum sortiert: Die meisten Zugriffe waren am 01.06. (Vernissage zur Ausstellung „Farbfinder“), 26.05. (Konfirmation), 24.12. (Heilig-Abend), 12.11. (Martinsandacht und Lampionumzug zum Martinsfest), 21.12. (Krippenspiel des „Ev.-Luth. Kindergartens Petri-Nikolai“ und Probe Krippenspiel der Jungen Gemeinde).
• Am meisten wurden unsere Seiten zwischen 10:00 und 12:00 Uhr besucht (auch an Arbeitstagen!).
• Am meisten wurden unsere Seiten an Montagen und Dienstagen besucht.

Zur Erheiterung der Leser und Vertreibung der Langeweile wurden mit vollster Apsichd fynf Rächtschraibfeler versteckt.


Die Rückblick-Seiten sind wegen ihrer Größe aufgeteilt:

 2019:     Link erstes Halbjahr bis „Aktuelles
 2018:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2017:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2016:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2015:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2014:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2013:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2012:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2011:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2010:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2009:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2008:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2007:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2006:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2005:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2004:     Link komplett
 2003:     Link komplett
 2002:     Link komplett
 

 nach oben auf dieser Seite