Willkommen
 Demnächstiges
 Aktuelles
 Rückblickendes
 Informatielles
 Gottesdienste/Gemeindegruppen
 unsere Mitarbeiter
 Netzadressen, Suche, Übersetzungen Übersetzungen
 Impressum
Startseite: Willkommen
 Vorstellung Petri-Nikolai
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder 1, 2, 3, 4
 Kindergarten Petri-Nikolai Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Silbermannorgel
   Organisten und Gästebuch
   vielerlei Bilder
 Gebäude und Innenraum
   Türme und Glocken
   Ausstellungen, Skulpturen & Press
   Historie
   vielerlei Bilder
 Partnergemeinde
Startseite: Willkommen
 Vorstellung St. Johannis
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder
 Kindergarten St. Johannis Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Jehmlich-Orgel
 Gebäude und Räume
   Fensterkreuz
   Turm und Glocken
   Geschichte der Gemeinde
 Partnergemeinde
    letzte Änderung: 29. April 2017       

Mini-Logo St. Johannis

Gedanken zum Fensterkreuz

Fensterkreuz

Fensterkreuz oberer Teil Hauptmotiv des oberen Teilfensters ist eine leuchtende Krone. Sie steht für den gekrönten Herrn Jesus Christus. Es ist aber auch eine Deutung als Schiff (Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt …) gewollt, in der Jesus Christus der Hauptmast ist, an dem rechts oben drei, wenn man so will auch vier, Kreuzesfahnen wehen. Der Mast hat Kreuzesform. Er ist auch als Leuchtturm gemeint, von dem Strahlen über das gesamte übrige Bildfenster gehen. Jesus ist unser Licht, das Licht der Welt. In der unteren Reihe sind die Farben aus den anderen Teilfenstern nebeneinandergestellt: Alle vom Anfang bis zum Ende, von jung bis alt, stehen nebeneinander unter dem Kreuz Christi.

Fensterkreuz Mittelteil Zentrales Motiv des Mittelfensters ist ein kräftiger Weinstock mit zwei großen Trauben (jeweils sieben Früchte). Der Herr Jesus bezeichnet sich selbst als den Weinstock, an dem wir Reben sind (Johannes 15,5). Die leuchtend roten Farben unterstreichen die Königswürde Christi, weisen aber auch auf das Blut des neuen Bundes und damit auf das Abendmahl hin. Der Weinstock ist unten, in der Geschichte des Gottesvolkes fest verwurzelt. Die Strahlen aus dem oberen Bildfenster bringen das Mittelbild so richtig zum Leuchten.

Fensterkreuz linker und rechter Teil Im linken Teilfenster erkennen Sie ein großes A, eigentlich ist es das Alpha, der erste Buchstabe im griechischen Alphabet; im Mittelpunkt des rechten Teilfensters steht entsprechend das Omega, der letzte Buchstabe. Jesus sagt: Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende bzw. das Ziel. (Offenbarung 1,8) Auch für uns soll Christus von Geburt bis zum Tod der alles bestimmende Maßstab sein. „A“ steht auch für Jugend. Gewählt sind die zarten blaugrünen Farbtöne des frühen Morgens. Die steilen Unterteilungen symbolisieren den Sturm und Drang der Jugend, das himmelstürmende Sich-nicht-aufhalten-lassen dar. „O“ steht auf für Alter, untersetzt durch die warmen Farben des Sonnenuntergangs und des Abends. Es gibt nicht mehr so steile Aufwärtslinien, vieles ist abgeschnitten, manches Ziel des Lebens ist nicht mehr erreichbar. Ganz unvermittelt stehen im rechten Fenster auch noch einmal hellgrüne Flächen. Alter und Jugend sind nicht völlige Gegensätze. Auch oben unter der Krone im oberen Teilfenster stehen die Jugend- und die Altersfarben einträchtig nebeneinander. Die Lichtstrahlen, die vom Kreuz oben ausgehen, werden im linken Teilfenster steil gebrochen, im rechten dagegen vorwiegend flach.

Fensterkreuz unterer Teil Im unteren Teilfenster erkennen wir den Fisch. Der Fisch ist das altchristliche Erkennungszeichen der christlichen Gemeinden, genauer gesagt einer Umdeutung der Buchstaben des Christusnamens. Das griechische Wort Fisch Ichthys „icqus – ihsous cristos qeos uios swthr“ – (Jesus Christus Gottes Sohn Heiland) – verstehen die Christen als Abkürzung des Glaubensbekenntnisses. Fischbecken (Piscina) nennen die Christen das Taufbecken. Und Pisciculi, kleine Fische, nennt man Neubekehrte. Der Fisch (die Gemeinde, jeder Mensch) ist in einem Netz von allen möglichen Umständen und Verstrickungen gefangen. Aber er findet zum Licht, zum Licht der Wahrheit, was mit den hellen Farben auf der rechten Seite angedeutet werden soll. Die Lichtstrahlen vom Kreuz ganz oben im oberen Teilfenster reichen bis in die größten Tiefen.


Das Gesamtbild sagt aus: Jesus Christus, der Herr und König der Gemeinde, aber auch Weinstock, Quelle der Fruchtbarkeit, Maßstab vom Anfang bis zum Ende, von der stürmischen Jugend bis zum ruhigeren Alter und das rettende Licht der christlichen Kirche.

(Text: Pfarrer Michael Tetzner)

 nach oben auf dieser Seite